Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

26.11.2015 – 15:04

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Delmenhorst/ Ganderkesee/ Lemwerder: Kontrollen zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität +++ In den Herbst- und Wintermonaten ist erhöhte Wachsamkeit gefragt!

Delmenhorst (ots)

Zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität werden heute, am 26. November, im Stadtgebiet Delmenhorst, im Landkreis Oldenburg und in Lemwerder sowohl mobile als auch stationäre Kontrollen durchgeführt. Wie bereits in den Vorjahren stieg die Zahl der Wohnungseinbrüche seit Beginn der dunklen Jahreszeit an. Die Tendenz diesen Jahres zeigt allerdings, dass ein leichter Anstieg zu den Vorjahreszahlen verzeichnet werden kann. Im vergangenen Jahr wurden 152 Einbrüche im Stadtgebiet Delmenhorst registriert. 2013 waren es 219 und im Jahr 2012 221 Taten. Im Landkreis Oldenburg sind bei der Polizei 273 Einbruchsdiebstähle gemeldet worden. Im Jahr zuvor wurden 226 und 2012 265 Delikte angezeigt. Im Zuständigkeitsbereich des Polizeikommissariates Nordenham sank die Zahl der bekanntgewordenen Straftaten in diesem Deliktsbereich von 87 im Jahr 2013 auf 72 im Jahr 2014 ab. In der dunklen Jahreszeit nutzen vor allem mobile Täter die frühe Dämmerung, um unbemerkt in die Wohnung oder Häuser einzusteigen. Zudem gibt es weniger soziale Kontrolle, da sich weniger Personen im Freien aufhalten und das Entdeckungsrisiko geringer ist. Die meist mobilen Täter nutzen Fahrzeuge und suchen in Wohngebieten lohnende Objekte. Schnellstmöglich können die Täter mit Fahrzeugen den Tatort wieder verlassen. Gemeinsam mit benachbarten Kollegen der Polizeiinspektion Diepholz, der Polizeiinspektion Bremen-Süd und der Bereitschaftspolizei Oldenburg wird die Polizeiinspektion Delmenhorst/ Oldenburg-Land/Wesermarsch diesem Phänomen begegnen. Täter agieren überregional und länderübergreifend. Eine gute Zusammenarbeit mit benachbarten Inspektionen ist daher unerlässlich. In den frühen Abendstunden werden die Polizeibeamten mit den stationären Kontrollen beginnen. Ziel ist es Hinweise auf mobile Tätergruppen zu erlangen und gleichzeitig Einbrecher von der Begehung weiterer Taten abzuschrecken. Einbrüche haben erhebliche Auswirkungen auf die Geschädigten. Aufgabe der Polizei ist es, Maßnahmen zur Verhütung von Einbrüchen und auch zur Ergreifung von Straftätern durchzuführen. Trotzdem braucht die Polizei auch Ihre Hilfe! Durch richtiges Verhalten und aufmerksame Nachbarn können Einbrüche verhindert werden. Unbekannte Fahrzeuge, die langsam durch das Wohngebiet fahren oder Personen, die verdächtig umher laufen oder von den Häusern warten, sollten beobachtet werden. Auch wenn bemerkt wird, dass Fremde an verschieden Haustüren klingeln, sollte Vorsicht geboten sein. Verdächtiges melden Sie bitte der Polizei. Dadurch können Straftaten präventiv verhindert, als auch wertvolle Hinweise für die Ermittlungen der Täter gesammelt werden. Eine genaue Personenbeschreibung oder auch die Beschreibung des Fahrzeuges, hilft, Täter zu ermitteln. Notieren Sie Kennzeichen und auffällige Beobachtungen. Oft kommen Einbrecher, wenn niemand zuhause ist. Bitten Sie daher Nachbarn, Bekannte oder Freunde bei längerer Abwesenheit Ihren Briefkasten zu leeren und nach außen einen bewohnten Eindruck zu vermitteln. Nachbarn können sich beim Schutz vor Kriminalität gegenseitig helfen und die polizeiliche Ermittlungsarbeit unterstützen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich an:
Melissa Oltmanns
Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch