Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch mehr verpassen.

10.07.2015 – 14:24

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Nordenham/Stollham: Polizei warnt vor Betrügern +++ 85- jährige Rentnerin Opfer einer üblen Betrugsmasche

Delmenhorst (ots)

In Butjadingen im Ortsteil Stollhamm wurde am gestrigen Vormittag, 09.07.15, eine 85 - jährige Rentnerin Opfer einer üblen Betrugsmasche.

Eine weibliche Anruferin gab sich am Telefon als eine Cousine der Rentnerin aus und bat um dringende finanzielle Unterstützung, weil sie in Wilhelmshaven eine Immobilie in Form einer Ferienwohnung erwerben wolle und ihr ein Restbetrag von mehreren tausend Euro für den Kauf fehlen würde. Sie wolle sich das Geld nur leihen und nach dem Kauf unverzüglich wieder zurückzahlen. Das Ganze sei anschließend dann auch noch telefonisch von einer männlichen Person, einem angeblichen Anwalt der Cousine , bestätigt worden. Durch die geschickte vertrauenswürdige Gesprächsführung schenkte die Rentnerin dem Ganzen Glauben und hob anschließend eine nicht unerhebliche Summe von ihrem Konto ab. Das Bargeld wurde dann gegen 13.30 Uhr - wie zuvor am Telefon mit dem angeblichen Anwalt vereinbart - von einer männlichen Person, die als Mitarbeiter des Anwaltes angekündigt worden ist, abgeholt.

Darüber hinaus versprach die Anruferin der Geschädigten, ihr am Abend noch einen verwandtschaftlichen Besuch abzustatten, der jedoch ausblieb. Daraufhin rief die Rentnerin ihre " richtige Cousine " an und bemerkte dann, dass sie Betrügern zum Opfer gefallen war.

Der Geldabholer wird wie folgt beschrieben:

   - Anfang 30, ca. 170 cm groß, kräftige Figur, südländisches 
     Erscheinungsbild, dunkle kurze Haare, dunkle Bekleidung , helle 
     Turnschuhe. 

In diesem Zusammenhang möchte die Polizei wiederholt darauf hinweisen:

   - Bei  Anrufen angeblicher Verwandter in finanzieller Notlage  
     sollte man auf jeden Fall  diese sofort  unter deren bekannten  
     ( - nicht vom Anrufer angegebenen - )  Telefon und Handynummer 
     zurückrufen  , um den Sachverhalt zu klären. 

Bei so nicht zu klärenden Sachverhalten sollte sofort die Polizei informiert und weiteres Vorgehen abgesprochen werden. Keinen Fremden, die als Vertrauenspersonen angeblicher Verwandter kommen, Bargeld oder andere Wertgegenstände aushändigen. Um sicher zu gehen, ist es ratsam , zunächst vertraute Person ( Verwandte, Nachbarn etc. ) zu informieren und nicht alleine zu handeln.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle / K. Epp
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch