Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

24.04.2015 – 16:16

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: NACHTRAGSMELDUNG - Autobahnpolizei Ahlhorn +++Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB1 Fahrtrichtung Bremen +++ 3 Tote, 3 Scherverletzte und 2 Leichtverletzte

Delmenhorst (ots)

Tragischerweise kamen bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 1 am 
heutigen Morgen 3 Menschen ums Leben. Drei Menschen wurden schwer und
zwei Menschen leicht verletzt. 

Auf Grund einer Baustelle auf Höhe der Anschlussstelle Wildeshausen 
Nord bildete sich bereits ab dem frühen Morgen ein Rückstau. Trotz 
umfassender Stauwrnhinweise fuhr gegen 10:30 Uhr ein LKW eienr 
Dortmunder Spedition auf einen auf dem rechten Fahrstreifen am 
Stauende stehende roten PKW VW Touran auf. Der PKW wurde nach vorne 
geschleudert. Im Anschluss prallte der LKW auf einen zuvor vor dem 
roten Touran stehenden PKW Ford Kuga in grau. Dabei wurden die beiden
PKW stark deformiert und auf einen davor stehenden LKW geschoben. 
Dieser wurde auf einen weiteren LKW gedrückt, welcher nur leicht 
beschädigt wurde. 

Der 62-jährige Fahrer des VW Touran wurde getötet, die 62-jährige 
Beifahrerin schwer verletzt. Bei den beiden Insassen handelt es sich 
um ein Ehepaar aus dem Raum Osnabrück. 

Der 63-jährige Fahrer und die 83-jährige Beifahrerin des Ford Kuga 
wurden ebenfalls bei dem Aufprall getötet. Eine 58-jährige Frau und 
ein 83-jähriger Mann auf dem Rücksitz des Fahrzeuges wurden schwer 
verletzt. Die Insassen dieses Fahrzeuges stammen ebenfalls aus dem 
Raum Osnabrück.  

Der 51-jährige Fahrer des auffahrenden LKW steht unter Schock. Er 
wurde - ebenso wie der 51-jährige Fahrer des zweiten LKW - mit 
leichten Verletzungen medizinisch versorgt.

Detaillierte Angaben zu den Unfallbeteiligten werden aus Rücksicht 
auf die Angehörigen nicht gemacht. 

Die Fahrbahn der BAB 1 in Richtung Bremen wurde zuerst ab der 
Anschlussstelle Wildeshausen West voll gesperrt. Derzeit ist die 
Sperrung ausgeweitet, so dass ab dem Ahlhorner Dreieck eine 
weiträumige Umfahrung über die A28 und die A29 erfolgen muss. Diese 
Sperrung wird noch bis in die Abendstunden andauern.
 
Grund für die Sperrung sind die aufwändigen Bergungsmaßnahmen. Wegen 
der schweren Beschädigungen der Fahrzeuge und des hohen Gewichtes der
beteiligten LKW sind hier speziellen Abschleppfahrzeugen 
erforderlich. 

Die Sicherung der Unfallspuren wurde durch Beamte der Autobahnpolizei
Ahlhorn und durch einen hinzugezogenen Verkehrsunfallgutachter 
vorgenommen. Die Auswertung dauert an, detaillierte Angaben zur 
Unfallursache sind deshalb noch nicht möglich.  
 
Ursprungsmeldung: 
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/68438/3005432/pol-del-ers
tmeldung-autobahnpolizei-ahlhorn-doetlingen-schwerer-verkehrsunfall-a
uf-der-bab1 

Andre Wächter

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch