Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

12.03.2015 – 12:14

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Landkreis Wesermarsch: Dreister Trickdiebstahl in der Braker Innenstadt +++ Angebliche Spendensammler für Taubstumme wieder unterwegs +++

Delmenhorst (ots)

Einer angeblichen Spendensammlerin ist am Mittwoch, 11. März 2015, gegen 15:10 Uhr, ein 62-jähriger Braker in der Braker Fußgängerzone vor dem Eiscafe zum Opfer gefallen.

Die gebrochen Englisch sprechende Frau wies darauf hin, dass sie Personalien und Unterschriften auf einem Formular benötige, um damit etwas Gutes für stumme und taubstumme Kinder zu tun. Eine Spende wurde konkret nicht erbeten. Zur Bestätigung der Personalien wurde allerdings der Ausweis erbeten, um damit vergleichen zu können. Der ahnungslose Mann gab ihr auch seinen Ausweis aus dem Portmonnee und bekam ihn zurück. Nur kurze Zeit später stellte er fest, dass es der Frau offenbar in der kurzen Zeit der Passübergabe gelungen war, ihm unbemerkt mehrere Geldscheine aus dem Portmonnee zu ziehen. Nur wenige Minuten nach der erfolgreichen Tat war die Frau verschwunden. Alle Fahndungsversuche verliefen im Sande.

Wer etwas zu der Frau oder eventuellen Begleitern oder Fahrzeugen sagen kann, wird gebeten, sich mit der Braker Polizei unter 04401-9350 in Verbindung zu setzen.

Die Frau wird wie folgt beschrieben: Ca. 30-40 Jahre alt und ca. 165 cm groß, normale Figur. Sie trug offene, dunkle, struppige schulterlange Haare und hatte einen dunklen Mantel an, der bis zum Knie reichte. Insgesamt wirkte sie ungepflegt.

Die Polizei möchte in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass man bei vermeintlichen Spendensammlern im Zweifel immer eine gesunde Skepsis an den Tag legen sollte. Papiere und Geldbörse sollte man nicht aus der Hand geben und immer gut im Auge behalten. Seriöse Sammler würden die Bürger in ihrer Landessprache ansprechen und seien zudem mit einem Sammelausweis ausgestattet.

.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung