Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

06.08.2014 – 15:32

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Stadt Delmenhorst: Angebliche Polizeibeamte haben Beute gemacht +++ Polizei warnt eindringlich vor Betrügern im Stadtgebiet +++

Delmenhorst (ots)

.

Nun ist es den dreisten Betrügern doch geglückt. Seit dieser Woche haben Betrüger in weiteren Fällen ältere, meist alleinstehende Frauen in Delmenhorst angerufen. Die Täter, angeblich Polizeibeamte, rufen mit der Nummer im Display "0110" an und weisen als Legitimation auch auf die angezeigte Nummer hin. Wie die Polizei bereits am Montag meldete, stammen diese Anrufe nicht von der Delmenhorster Polizei und auch keiner anderen Polizeidienststelle. Die Damen, zumeist im Alter zwischen 70 bis 80 Jahren, werden am Telefon vom Anrufer völlig verunsichert. In zwei Fällen haben die Frauen tatsächlich Bargeld, Schmuck und auch EC-Karten in einen Beutel gelegt und diesen draußen abgelegt. So entstand bereits ein Schaden von einigen tausend Euro.

Bitte weisen Sie in ihrer Nachbarschaft speziell ältere Menschen auf diese Betrügereien hin. Die Polizei Delmenhorst ist unter der Nummer 04221-1559-115 erreichbar. Wenn dubiose Anrufe von angeblichen Polizeibeamten eingehen, übergeben Sie in keinem Fall Wertsachen, legen Sie nichts draußen ab und rufen Sie die Polizei.

.

Link zur Bezugsmeldung vom 04. August 2014: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/68438/2799731

.

Rückfragen bitte an:

Jennifer Koch

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch