Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-BO: Bochum / Peter Dieter K. nun schon seit vier Tagen verschwunden! - So sehen seine Sandalen aus

Bochum (ots) - Immer noch sucht die Bochumer Polizei nach dem 77-jährigen Peter Dieter K. aus dem Bochumer ...

27.06.2014 – 14:04

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Stadt Delmenhorst - Fahrzeug prallt gegen Verkehrsschild +++ Zeugen gesucht

Delmenhorst (ots)

Am Do., 26.06.2014, gegen 14:30 Uhr, wird der Einsatzleitstelle der 
Polizei mitgeteilt, dass auf der Nordenhamer Straße ein PKW Citroen 
C4 Schlangenlinien fahren soll. 

Die eingesetzten Beamten können das Fahrzeug wenige Minuten später in
der Nordenhamer Straße antreffen. Das Fahrzeug fährt starke 
Schlangenlinien. Dabei kommt es mehrfach zu Berührungen mit der 
Bordsteinkante. Außerdem ist einer der Vorderreifen des Fahrzeuges 
platt. Als die Beamten dem Fahrzeugführer ein Haltesignal geben, 
kommt das Fahrzeug unvermittelt von der Fahrbahn ab. Es prallt gegen 
ein direkt neben der Fahrbahn aufgestelltes Verkehrsschild. 

Der Fahrer, ein 70-jähriger Mann aus Delmenhorst, bleibt unverletzt. 
Er wirkt aber örtlich und zeitlich desorientiert und ist kaum 
ansprechbar. Ein Atemalkoholtest verläuft negativ. Vor Ort ergeben 
sich jedoch Anhaltspunkte für eine Zuckerkrankheit des Mannes. Ob 
diese ursächlich für die Vorfälle sein kann, müssen nun die 
Ermittlungen klären. 

Anhand von Zeugenangaben konnte die Fahrtstrecke rekonstruiert 
werden. So befuhr der Mann zuvor die Syker Straße in Richtung 
Nordenhamer Straße. Hier soll es auch zu einer brenzligen Situation 
mit einer Radfahrerin gekommen sein. 

Die Polizei bittet Beobachter der Ereignisse - insbesondere auch die 
erwähnte Radfahrerin - zur Aufklärung des Sachverhaltes beizutragen 
und sich unter 04221/1559-0 zu melden.  

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch
Pressestelle
Telefon: 04221-1559104
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch