Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

POL-DEL: Dreister Trickdiebstahl zur Tageszeit 27809 Lemwerder, Bolkostraße Dienstag, 04.03.14, gegen 11.35 Uhr

Delmenhorst (ots) - Die Unbedarftheit und Hilfsbereitschaft mancher Menschen ist am Dienstag wieder einer älteren Dame zum Verhängnis geworden. Als es kurz vor Mittag an der Haustür klingelte und sie öffnete, sah sie sich zwei Frauen mittleren Alters gegenüber, die sie sofort in ein Gespräch verwickelten und sie zurück in ihre Wohnung drängten. Sie gaben vor, ehemalige Nachbarinnen aus der Straße zu sein. Nachdem sie ausgiebig die schöne Wohnung bewundert hatten, wollten sie angeblich ein Wertpaket für kurze Zeit deponieren. Auf diese Weise forschten sie die Wohnung aus. Das mit dem Päckchen musste dann angeblich doch nicht mehr sein. Schließlich verabschiedeten sie sich, wobei sie sogar noch dem nach Hause kommenden Ehemann der Dame begegneten und auch ihm vorspiegelten, ehemalige Nachbarn zu sein. Nach kurzer Zeit stellten die Eheleute fest, dass der gesamte Bargeldbestand und sämtlicher Schmuck aus der Wohnung gestohlen worden waren. Schaden: Mehrere Tausend Euro. Die beiden Täterinnen sollen beide nur ca. 160 cm groß und stabil gebaut sein, eine um die 45, die andere zwischen 27 und 30 Jahre alt, beide mit langen dunklen Haaren, die jüngere Frau vermutlich mit einem Haarreif. Während bei der älteren Frau ein rotes Oberteil und eine große Lederhandtasche auffielen, trug die jüngere einen silberfarbenen Mantel. Beide sprachen akzentfrei Deutsch. Wer in der Sache Hinweise geben kann, eventuell die Frauen auch gesehen oder gar an der eigenen Haustür gehabt hat, wird gebeten, sich mit der Polizei in Brake (04401-9350) oder in Lemwerder (0421-67498) in Verbindung zu setzen. Diese Masche mit dem angeblich Bekanntsein ist nicht neu, funktioniert aber immer wieder, weil sich viele Menschen nicht trauen, konsequent zu sagen, dass man sich nicht erinnere. Viel zu schnell wird Fremden die Tür geöffnet. Auch spielt der Wille zum Helfen eine große Rolle. Oftmals werden Notlagen vorgetäuscht, aus denen die späteren Opfer angeblich heraus helfen können. Die Polizei rät zu gesundem Misstrauen bei Fremden an der Haustür, das Vorlegen einer Kette oder die Installation eines Haustürspions. Bei angeblichen Amtspersonen sollte man sich einen Ausweis zeigen lassen, bei unangemeldeten Handwerkern zur Not auch die Firma anrufen und sich eine Bestätigung holen. Weitere Tipps geben die kriminalpolizeilichen Beratungsstellen. Deren Erreichbarkeit kann man bei jeder Polizeidienststelle erfragen.

Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land
Pressestelle, i. V. Frank Gravel
Telefon: 04221-1559116
E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de
Internet: www.polizei-delmenhorst.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch

Das könnte Sie auch interessieren: