Kreisfeuerwehrverband Dithmarschen

FW-HEI: Ausbildungsstart für 29 neue Feuerwehrleute

Nachwuchs des Jahres der Feuerwehren im Amt Burg-St. Michaelisdonn

Dithmarschen (ots) - In neun der zwölf Feuerwehren des Amtes Burg-St. Michaelisdonn engagieren sich seit Anfang diesen Jahres 23 neue Frauen und Männer für ihre Mitmenschen. Die Altersstruktur geht dabei mit 18 bis 47 Jahren weit auseinander. Hier zeigt sich, dass es nie zu spät ist, sich für seine Mitmenschen zu engagieren. Des Weiteren werden sechs Kräfte der Werkfeuerwehr Sasol mit den Grundlagen der Feuerwehrarbeit vertraut gemacht. An zehn Ausbildungstagen beschäftigen Themen wie Rechtsgrundlagen, Brandlehre und Gefahren an der Einsatzstelle die neuen Einsatzkräfte. Im praktischen Teil gilt es erste Erfahrung im gemeinsamen Agieren in einer Gruppe zu sammeln, da ein Einsatz in der Feuerwehr nur mit Teamgeist gemeistert werden kann. Ein weiterer großer Vorteil der gemeinsamen Ausbildung liegt in der Vermittlung, dass Nachbarfeuerwehren gemeinsam hervorragende Leistungen im Ernstfall erbringen. Umso einfacher, wenn man den Nachbarn schon von der Ausbildung her kennt. Zum letzten Mal eröffnete in diesem Jahr Amtswehrführer Dieter Kröger die Ausbildung, geht er doch im Mai in den Führungsruhestand bei der Feuerwehr. Dann wird er sich nur noch als Feuerwehrmann in seiner Heimatwehr Averlak-Blangenmoor engagieren. Kröger wies trotz der stattlichen Anzahl an Neulingen darauf hin: "Jeder Einzelne von euch wird dringend gebraucht!" Insbesondere hob er noch einmal die Kooperation mit der Werkfeuerwehr Sasol hervor. Deren Leiter André Wendt sieht die Kooperation auch vor dem Hintergrund, dass die Feuerwehren des Amtes in der Alarmierungskette des Werkes verankert sind.

Zur öffentlichen Abschlussprüfung am Freitag, den 25.4.2014 um 19.00 Uhr sind alle Pressevertreter herzlich eingeladen.

Rückfragen bitte an:

Amtswehr Burg-St. Michaelisdonn
Pressesprecher
Kay Ehlers
Telefon: 0162/1019684
E-Mail: kay.ehlers@feuerwehr-kuden.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Dithmarschen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Dithmarschen

Das könnte Sie auch interessieren: