Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Sachbeschädigung in Lüner Parkhaus - Polizei fahndet mit Lichtbildern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0316 Bislang unbekannte Tatverdächtige haben in der Nacht vom 15. auf den 16. ...

POL-LB: Großübung von Polizei und Bevölkerungsschutz am Sonntag, 24. März 2019, in Ludwigsburg und Böblingen

Ludwigsburg (ots) - Polizei und Bevölkerungsschutz führen am Sonntag, 24. März 2019 in Ludwigsburg und ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

12.12.2016 – 07:23

Kreispolizeibehörde Wesel

POL-WES: Rheinberg - Einbrecher wurden gestört
Polizei sucht weitere Zeugen und gibt Tipps

Rheinberg (ots)

Am Samstag gegen 18.40 Uhr hörte eine Anwohnerin in einer Wohnung eines freistehenden Einfamilienhauses am Winterswicker Weg einen lauten Knall. Daraufhin sah sie aus dem Fenster, konnte jedoch nichts entdecken. Erst als die Wohnungsinhaberin gegen 19.30 Uhr nach Hause zurückkehrte, stellte diese fest, dass Unbekannte die Scheibe eines Küchenfensters eingeschlagen hatten. Die Täter waren jedoch nicht in die Räume eingedrungen und ohne Beute geflüchtet. Kriminalbeamte nahmen die Ermittlungen auf, die zurzeit noch andauern.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Rheinberg, Tel.: 02843 / 9276-0.

Nach den Erfahrungen der Polizei trägt Nachbarschaftshilfe entscheidend zur Verhinderung von Einbrüchen bei. Achten sie deshalb bewusst auf verdächtige Situationen in der Nachbarschaft bzw. auf Fremde im Haus oder auf dem Nachbargrundstück. Alarmieren Sie bei Gefahr (Hilferufe, ausgelöste Alarmanlage) und in Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110. Für weitere Fragen, Anregungen und Tipps wie auch zur Beratung über Möglichkeiten der technischen Sicherung stehen die Mitarbeiter des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz in Wesel (Schillstraße 46, 46483 Wesel, Tel.: 0281 / 107 - 4420) kostenlos zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Wesel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung