Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Zeugenhinweisen: Polizei nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0214 Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte der Polizei Dortmund am Montag ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

18.10.2014 – 21:55

Kreispolizeibehörde Wesel

POL-WES: Moers - Verkehrsunfall mit mehreren Schwer- und Leichtverletzten

Moers/Legden (ots)

Am Samstagabend (18.10.2014) gegen 18.15 Uhr ereignete sich auf der Rheinberger Straße in Moers ein Verkehrsunfall, bei dem vier Personen schwere und zwei weitere Personen leichte Verletzungen erlitten. Ein 81-jähriger Mann aus Moers befuhr mit seinem PKW die Rheinberger Straße aus Richtung Rheinberg kommend in Fahrtrichtung Moers. In Höhe der Westfalen-Tankstelle geriet der 81-Jährige aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte dort zunächst mit dem PKW einer 51-jährigen Frau aus Legden (Kreis Borken) und danach frontal mit dem PKW einer 32-jährigen Frau aus Moers. Die 51-Jährige geriet nach dem Zusammenstoß ebenfalls auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem PKW eines 73-jährigen Mannes aus Moers zusammen. Durch die Wucht des Zusammenpralls überschlug sich das Fahrzeug der 51-Jährigen und kam nach dem Zusammenprall mit dem abgestellten PKW eines 41-jährigen Mannes aus Moers auf der Seite liegend zum Stillstand. Die Fahrzeugführerin und ihre ebenfalls aus Legden stammende 16-jährige Beifahrerin wurden im Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus diesem befreit werden. Beim Verkehrsunfall erlitten der 81-jährige Moerser, die 32-jährige Moerserin sowie die beiden Frauen aus Legden so schwere Verletzungen, dass sie mit Rettungswagen örtlichen Krankenhäusern zur stationären Behandlung zugeführt werden mussten. Der 73-jährige Moerser und seine 71-jährige Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Der beim Verkehrsunfall entstandene Sachschaden wird auf über 30.000 Euro geschätzt. Zum Zwecke der Bergung der Verunglückten, Erstversorgung der Verletzten, Unfallaufnahme und Räumung der Unfallstelle wurde die Rheinberger Straße bis ca. 21.00 Uhr gesperrt, der Verkehr durch Polizeibeamte abgeleitet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Leitstelle
Telefon: 0281 / 107-1122
Fax: 0281 / 107-1130
E-Mail: leitstelle.wesel@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Wesel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Wesel