Kreispolizeibehörde Wesel

POL-WES: Dinslaken - Renterin wurde Opfer von Trickdiebinnen/Polizei gibt Tipps zur Vermeidung

Dinslaken (ots) - Als am Mittwoch gegen 13.00 Uhr eine 86-jährige Dinslaknerin die Haustür an der Wallstraße aufschloss, sprachen sie zwei bislang unbekannte Frauen an und verwickelten sie in ein belangloses Gespräch. Erst nachdem die beiden Täterinnen sich verabschiedet hatten und in unbekannte Richtung davon gegangen waren, bemerkte die Seniorin, dass sie Opfer von Trickdiebinnen geworden war. Sie musste den Diebstahl der Geldbörse aus der im Rollatorkörbchen abgelegten Handtasche feststellen.

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang erfolglos. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern zurzeit noch.

Beschreibung der Täterinnen: Beide sind 20 bis 22 Jahre alt und ca. 165 cm groß. Sie haben lange schwarze Haare, einen dunklen Teint und trugen bunte Kleidung.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Dinslaken, Tel.: 02064 / 622-0.

Die Polizei rät:

Lassen Sie sich nicht durch Andere ablenken. Portmonees möglichst in verschlossenen Innentaschen der Kleidung dicht am Körper tragen. Verzichten Sie möglichst auf Handtaschen, nutzen Sie Brustbeutel oder Gürteltaschen. Nie die Taschen unbeobachtet lassen, klemmen Sie eine mitgeführte Tasche unter den Arm und halten Sie sie immer verschlossen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Wesel

Das könnte Sie auch interessieren: