Kreispolizeibehörde Wesel

POL-WES: Kamp-Lintfort - In der eigenen Wohnung bestohlen
Polizei gibt Sicherheitstipps

Kamp-Lintfort (ots) - Am Mittwoch gegen 14.00 Uhr sprach eine Unbekannte eine 82-Jährige vor ihrem Haus an und gelangte in die Wohnung der Seniorin. Im Verlauf des anschließenden Gesprächs bat die Fremde darum, dass auch ihre Schwester hinzu kommen darf. Danach unterhielten sich die drei Frauen in der Küche. Etwa 30 Minuten später verließen die Unbekannten die 82-Jährige, die dann feststellen musste, dass vermutlich eine weitere Person in der Wohnung war und Geld gestohlen hatte.

Beschreibung: 1. 30 - 40 Jahre alt, etwa 165 cm groß, blonde halblange Haare, auffällig geschminkte Wangen, stabile Figur. Sie trug ein helles T-Shirt und eine hellblaue Jeans. 2. ca. 35 Jahre alt, etwa 160 cm groß, dunkle glatte Haare; bekleidet mit einem hellen Oberteil.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Kamp-Lintfort, Tel.: 02842 / 934-0.

Immer wieder werden gerade ältere Menschen Opfer von Trickdieben, nachdem die Täter die Wohnung unter einem Vorwand - u. a. der Bitte eine Nachricht schreiben zu wollen - betreten konnten.

   - Lassen Sie keine fremden Personen in die Wohnung. Wenn Sie 
     unsicher sind, rufen Sie einen Nachbarn oder eine Person Ihres 
     Vertrauens zu Hilfe. Bestellen Sie den Fremden zu einem späteren
     Termin, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.
   - Amtspersonen zeigen Ihnen spätestens auf Nachfrage gern den 
     Dienstausweis, u. U. können Sie sich auch bei deren Dienststelle
     telefonisch vergewissern. 

Um zu verhindern, dass Sie an einen Komplizen geraten, sollten Sie sich die Telefonnummer selber heraussuchen und auch selber wählen. Echte Amtspersonen haben für diese Vorsichtsmaßnahmen Verständnis.

   - Öffnen Sie die Tür immer nur mit vorgelegter Türsperre.
   - Vergewissern Sie sich vor dem Öffnen, wer zu Ihnen will. Schauen
     Sie durch den Türspion oder aus dem Fenster, benutzen Sie die 
     Türsprechanlage.
   - Bieten Sie bei einer angeblichen Notlage an, selbst nach Hilfe 
     zu telefonieren oder das Gewünschte (Schreibzeug, Glas Wasser) 
     hinauszureichen. Lassen Sie dabei die Tür versperrt. 

Für weitere Fragen, Anregungen und Tipps stehen die Mitarbeiter des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz in Wesel (Alte Delogstraße 1-3, 46483 Wesel, Tel.: 0281 / 107 - 4420) kostenlos zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Wesel

Das könnte Sie auch interessieren: