Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen

13.02.2019 – 16:00

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Kreispolizeibehörde Viersen: Kriminalitätsentwicklung 2018

Kreispolizeibehörde Viersen: (ots)

In einer Pressekonferenz stellten Landrat Dr. Andreas Coenen, der Abteilungsleiter Polizei LPD Manfred Krüchten sowie der Leiter der Kriminalpolizei KD Uwe Fahlbusch heute die Jahresentwicklung der Kriminalitätsentwicklung im Kreis Viersen im Jahr 2018 vor. Landrat Dr. Coenen zeigte sich zufrieden mit dem Ergebnis: Im zweiten Jahr in Folge sank die Zahl der registrierten Kriminalität und liegt unter dem Fünfjahresschnitt. Die Gefahr, im Kreis Viersen Opfer einer Straftat zu werden, hat sich weiter verringert und liegt sehr deutlich unter dem Landesschnitt. Die gute Aufklärungsquote von 54,3% aus dem Jahr 2017 konnte noch einmal leicht gesteigert werden. Zunahmen gab es bei den Tötungsdelikten, deutliche Rückgänge bei den Sexualstraftaten und bei den gefährlichen und schweren Körperverletzungen.

Die gesamte Statistik mit Kommentierungen und Erklärungen finden Interessierte in den nächsten Tagen auf der Homepage der Kreispolizeibehörde Viersen https://viersen.polizei.nrw/ Oder besuchen Sie uns auf unserer Facebookseite, auch dort werden wir Ihnen in den nächsten Tagen weitere Informationen zur Kriminalitätsentwicklung geben./ah

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell