Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen

14.12.2018 – 15:37

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Viersen/Tönisvorst: Nach Taxiüberfall: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest

Viersen/Tönisvorst (ots)

Wie in der Meldung 1762 berichtet, überfielen in den frühen Morgenstunden des gestrigen Donnerstag drei junge Männer einen Taxifahrer mit der Absicht, diesen zu berauben. Als das Trio ohne Beute vom Tatort in St. Tönis flüchtete, unterlief einem der Täter ein verhängnisvoller Fehler. In der Hektik vergaß er seinen Rucksack, in dem sich unter anderem ein Schlüsselbund mit Namens- und Adressenschild befand. Die Ermittlungen führten schnell zu einem polizeilich bekannten Viersener, den die Fahnder vorläufig festnahmen. Der junge Mann wurde zudem u.a. wegen Pkw-Aufbruch, Tankbetrug und Kennzeichendiebstahl mit Haftbefehl gesucht. Der 19-jährige räumte die Tat ein. Im Laufe des Tages konnten die Viersener Fahnder einen der Mittäter festnehmen. Dabei handelt es sich um einen 17-jährigen Viersener, der der Polizei wegen Körperverletzung und Diebstahl bekannt ist. Auf Grund der Ergebnisse aus den polizeilichen Vernehmungen beantragte die Staatsanwaltschaft Krefeld einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes. Beide Tatverdächtige werden noch heute einem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen zum dritten Tatverdächtigen dauern an. Journalisten wenden sich für Rückfragen bitte an die Staatsanwaltschaft in Krefeld. /wg (1767)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Wolfgang Goertz
Telefon: 02162/377-1192
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung