Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

09.01.2018 – 14:25

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Kreis Viersen: Polizeiliche Beratungen zum Einbruchschutz in 2017 mit hoher Beteiligung

Kreis Viersen (ots)

'Riegel vor! Sicher ist sicherer!' Unter dem Motto der landesweiten Kampagne fanden im Jahr 2017 eine Vielzahl unterschiedlichster Beratungen der polizeilichen Kriminalprävention zum Thema Einbruchschutz statt. Die technischen Berater informierten überwiegend in den monatlich stattfindenden Gruppenberatungen unter anderem über die richtigen Sicherungen von Fenstern und Türen. An diesen Beratungen nahmen etwa 250 Personen teil. Die Kriminalbeamten berieten kreisweit ferner an 15 Terminen Vereine oder auch Interessengemeinschaften und erreichten so weitere. 360 Personen. An Infoständen wie bei der Viersener Immobilienbörse oder der Viersener Blaulichtmeile informierten sich ebenfalls einige hundert Menschen. Nicht nur die hohe Anzahl an Beratungen lässt die Kriminalpolizei positiv in die Zukunft schauen. Auch die hohe Quote der Einbruchsversuche belegt, dass gute Einbruchssicherung funktioniert. Die technischen Berater der Kriminalprävention bieten auch weiterhin umfangreiche Beratungen an. Im kommenden Monat findet die Gruppenberatung am 07. Februar um 18:00 Uhr in der Beratungsstelle in Dülken, Mühlenberg 7, 41751 Viersen statt. Anmeldungen dazu bitte telefonisch unter 02163/377-1700 (Ausweichtermin wegen Karneval). Alle weiteren Termine im ersten Halbjahr sind im Internet unter https://viersen.polizei.nrw/ veröffentlicht. /wg (29)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Wolfgang Goertz
Telefon: 02162/377-1192
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung