Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Viersen-Süchteln: Radfahrerin telefonierte während der Fahrt - Fahrrad sichergestellt

(Foto: IM NRW/Tack)

Viersen-Süchteln (ots) - Offenbar unbelehrbar zeigte sich am gestrigen Mittwoch eine 21-jährige Radfahrerin aus Süchteln. Gleich mehrere Male hielt eine Polizeistreife die Viersenerin an, weil sie beim Radeln telefonierte. Schon bei der ersten Kontrolle hatten die Beamten die Sicherstellung des Rades bei einem erneuten Verstoß in Aussicht gestellt. Dass das Telefonieren auf dem Fahrrad gefährlich sein kann und auch deshalb mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von 55 Euro geahndet werden kann, beeindruckte die junge Frau nicht. Sie kündigte gegenüber den Beamten an, wieder zu fahren und zu telefonieren, sobald diese weg wären. Daraufhin stellten die Beamten das Fahrrad zur Gefahrenabwehr sicher! Die Polizei Viersen kümmert sich mit dem Projekt VORKIDS um die Verringerung der Unfälle unter Beteiligung von Radfahrern. Dazu zählt auch die Ahndung von falschem Verhalten von Radfahrer. Im Jahr 2016 verwarnte die Polizei etwa 170 Radfahrer, die während der Fahrt telefonierten. In den Monaten Januar bis September 2017 waren es bereits über 500 geahndete Verstöße. Setzen Sie sich als Radfahrer nicht selbst einer Gefahr aus. Halten Sie an, wenn Sie telefonieren sollten. Halten Sie beide Hände am Lenker. Nur so sind Sie in der Lage, plötzlich auftretenden Hindernissen auszuweichen und einen Unfall zu vermeiden. /wg (1536)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Wolfgang Goertz
Telefon: 02162/377-1192
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: