Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

17.07.2017 – 14:10

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Tönisvorst/St. Tönis: Neue Variante des Enkeltricks aufgetaucht

Tönisvorst/St. Tönis: (ots)

Am Sonntag, 16.07.2017, kam es gegen 14:00 Uhr in einem Pflegeheim in St. Tönis zu einer neuen Variante des Enkeltricks. Ein bisher unbekannter Mann schlich sich zum Schichtwechsel im Pflegeheim in das Zimmer eines 93-jährigen Bewohners. Dieser hatte sich zuvor zum Mittagsschlaf hingelegt. Als der Bewohner wieder aufwachte, gab sich der Tatverdächtige als Familienangehöriger aus. Er nutzte das Vorhandensein eines Namensschildes und sprach den 93-jährigen Tönisvorster mit seinem Vornamen an. Auf diese Weise wollte der Tatverdächtige vermutlich eine vertrauensvolle Atmosphäre schaffen, denn er bat den Tönisvorster leihweise um mehrere hundert Euro. Der sofort misstrauisch gewordene 93-jährige schlug alle Bitten nach Geld ab, woraufhin der Tatverdächtige das Zimmer des Bewohners verließ. Im Nachhinein wurde festgestellt, dass Bargeld, wie auch elektronische Geräte aus dem Zimmer entwendet wurden. Der tatverdächtige Mann ist ca. 1,75m groß, ungefähr 40 Jahre alt und hat eine normale Statur. Zudem hat er dunkle, kurze Haare, einen 3-Tage-Bart und ist an Armen und Beinen tätowiert. Er sprach akzentfrei Deutsch. Vielleicht wurde der Tatverdächtige noch andernorts vorstellig oder wurde im Bereich des Pflegeheims beobachtet? Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Viersen unter der Rufnummer 02162/377-0. /ms (901)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung