Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Tönisvorst/Viersen: Eindringliche Warnung der Polizei vor Trickdieben

Tönisvorst/Viersen: (ots) - Bereits zwei vollendete Trickdiebstähle wurden der Polizei im Verlaufe des Dienstagvormittags aus dem Kreisgebiet gemeldet. Nachdem am Montag zwei angebliche Fernsehberater bei einer Seniorin in Dülken Bargeld gestohlen hatten (Meldung 866), tauchten im Laufe des Dienstags angebliche Wasserwerker bei Senioren in St. Tönis und Viersen-Sittard auf. Auch diese Trickdiebe waren erfolgreich und erbeuteten in beiden Fällen Geldbörsen mit Bargeld und persönlichen Papieren. In St. Tönis schellte zwischen 08:30 Uhr und 09:00 Uhr ein Mann bei einer 77-jährigen Frau auf der Straße Stock. Der Mann gab vor, von den Wasserwerken zu kommen und die Leitungen überprüfen zu müssen. Er lenkte die Bewohnerin ab und erbeutete in einem unbeobachteten Augenblick die Geldbörse der Frau. Der Mann entfernte sich mit einem blauen Pkw. Er war etwa 30 Jahre alt und ca. 170 cm groß. Er hatte dunkle, kurze Haare und braune Augen. Er trug "Arbeitskleidung".

In Viersen-Sittard tauchte mit derselben Masche gegen 10:25 Uhr ein angeblicher Wasserwerker bei einem betagten Ehepaar Im Wiesengrund auf. Auch hier lenkte der Trickdieb die Senioren mit der Legende ab, die Wasserleitungen kontrollieren zu müssen. In einem unbeobachteten Augenblick stahl er eine Geldbörse und fuhr möglicherweise mit einem Pkw davon. Der Tatverdächtige wird als etwa 45 Jahre alt und kräftig beschrieben. Er trug eine hellblaue Handwerkerhose. Möglicherweise trug der Mann eine Perücke mit frau-hellbraunen Haaren, die hinten etwas länger waren. Die Geldbörse der Senioren wurde gegen 10:50 Uhr, am Straßenrand der Krefelder Straße aufgefunden. Die Kripo prüft einen Tatzusammenhang zwischen den Fällen.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen.

Einmal mehr warnt die Polizei vor den diversen Maschen der Trickdiebe, die bevorzugt ältere Menschen mit ihren kriminellen Maschen heimsuchen. Bitte lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Lassen Sie die angeblichen Handwerker, die Sie nicht bestellt haben, draußen stehen. Seriöse Firmen haben dafür Verständnis. Rufen Sie bei der Polizei unter 110 an, wenn Sie unsicher sind oder suchen Sie die Telefonnummer des Unternehmens heraus und erkundigen Sie sich, ob der Besuch seine Richtigkeit hat./ah (872)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: