Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen

05.10.2016 – 08:57

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Kempen: Dreister Trickdiebstahl in Privatwohnung

Kempen (ots)

Dreiste Trickdiebe bestahlen am Dienstagnachmittag eine 71-jährige Kempenerin in ihrer Wohnung am Greifswalder Weg. Die Seniorin hatte in einer lokalen Zeitung ein Bett zum Verkauf inseriert. Auf diese Anzeige meldete sich ein Mann und machte mit der Verkäuferin einen Termin aus. Am 04.10.2016, um 16.00 Uhr, erschien dann der Interessent in Begleitung seiner angeblichen Tochter, um das Bett zu kaufen. Er bestand auf einem schriftlichen Kaufvertrag, zögerte aber die Erstellung immer wieder heraus, während die "Tochter" in der Küchentür stehen blieb und die Sicht auf die übrigen Räume verstellte. Dies machte die Seniorin stutzig und sie verschaffte sich energisch einen freien Blick an der jungen Frau vorbei. Dabei bemerkte sie eine weitere Frau in einem Kleid, die gerade ihre Wohnung verlassen hatte und vom Haus wegging. Gleichzeitig verließen auch die beiden Unbekannten ihre Wohnung. Möglicherweise benutzten die drei Personen einen dunklen Pkw mit MG-Kennzeichen, mit dem sie sich entfernten. Etwas später stellte die 71-Jährige dann fest, dass man ihr augenscheinlich wertvollen Goldschmuck aus einer Schatulle im Schlafzimmer entwendet hatte. Der Mann war etwa 45 Jahre alt, 170 cm groß und korpulent. Er sprach mit südländischem Akzent, trug ein weinrotes Oberteil und blaue Jeans. Er hatte sich als "Hans Peters" vorgestellt, was allerdings ein zu diesem Zweck benutzter Aliasname sein dürfte. Die Tochter war etwa 25 Jahre alt, 165 cm groß und sah nach Angaben der Bestohlenen südländisch aus. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Ost unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen. Die Polizei empfiehlt insbesondere unseren Seniorinnen und Senioren, die bevorzugte Opfer solcher Trickdiebe sind, keine Fremden in die Wohnung zu lassen, ohne Verwandte oder Nachbarn hinzuzuziehen. Lassen Sie solche Besucher nicht aus den Augen und lassen Sie niemanden unbeobachtet in andere Räume Ihrer Wohnung gehen. Informieren Sie, wenn Sie Opfer einer solchen Straftat wurden, umgehend die Polizei. Nutzen Sie hierfür den Notruf, die 110! /my (1296)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung