PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Viersen mehr verpassen.

04.10.2016 – 08:29

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Kreispolizeibehörde Viersen: Neuer Leiter GE: Herzlich Willkommen im Kreis Viersen, PD Mester!

POL-VIE: Kreispolizeibehörde Viersen: Neuer Leiter GE: Herzlich Willkommen im Kreis Viersen, PD Mester!
  • Bild-Infos
  • Download

Kreispolizeibehörde Viersen: (ots)

Heute nahm der neue Leiter der Direktion GE (Gefahrenabwehr und Einsatz), Polizeidirektor Martin Mester, seinen Dienst in der Kreispolizeibehörde Viersen auf und wird in einer kleinen Feierstunde von den Führungskräften der Behörde willkommen geheißen. Der 58-jährige "Münsterländer" aus dem Kreis Borken tritt damit die Nachfolge des in der vergangenen Woche in den Ruhestand verabschiedeten Polizeidirektors Hubert Vitt an. Wir berichteten in unserer Pressemeldung1280 am 30.9. über den Tätigkeitsbereich und die Pensionierung des Amtsvorgängers von PD Mester. Der in Pulheim lebende Familienvater trat 1976 in den Polizeidienst des Landes Nordrhein-Westfalen ein. In der Bereitschaftspolizeiabteilung in Selm wurde er zum Schutzmann ausgebildet und näherte sich 1979 erstmalig dem Kreis Viersen, als er nach bestandener Prüfung im Polizeipräsidium Düsseldorf als Streifenbeamter Dienst versah. Als Polizeikommissar kehrte er nach erfolgreichem Studium 1987 als Dienstgruppenleiter in die Landeshauptstadt zurück und wurde noch im selben Jahr ins Polizeipräsidium Recklinghausen versetzt, wo er bis 1992 - unterbrochen von einer einjährigen Verwendung als Sachbearbeiter bei der Bezirksregierung Münster- als Dienstgruppenleiter Verantwortung im Schutzbereich Marl übernahm. Nach zweijährigem erfolgreichem Studium an der Polizeiführungsakademie Münster-Hiltrup war er als Polizeirat bis 1997 Abteilungsleiter "Technische Fortbildung" beim Polizeifortbildungsinstitut "Carl Severing" in Münster. Bis 2002 versah er als Leiter der Polizeiinspektion Nord (Ahaus/Gronau) in seiner Heimat Dienst. Fünf Jahre war er danach Leiter des Dezernats "Ständiger Stab" in Münster, bevor er 2007 zur Kriminalpolizei wechselte, wo er drei Jahre lang die Kriminalinspektionen 1 und 2 leitete. Hier sammelte er Erfahrungen im Bereich der schweren und schwersten Kriminalität und war unter anderem verantwortlich für die Bekämpfung von Tötungsdelikten, Sexual- und Raubstraftaten, Rauschgift- und Wirtschafts- sowie Organisierter Kriminalität. Sechs Jahre lang bis zu seinem jetzigen Wechsel an den Niederrhein war er danach in verantwortlichen Führungspositionen in der Direktion GE des PP Münster tätig, zuletzt als Leiter GE in der Kreispolizeibehörde Borken. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreispolizeibehörde Viersen dürfen sich also auf einen sehr erfahrenen neuen Verantwortlichen für die größte Direktion in der Behörde freuen.

Zwar gehören das Reisen mit Wohnmobil und Motorrad zu den Hobbies des Polizeidirektors, die Anfahrt zum Dienstort indes weniger. Daher freut sich der Wahl-Pulheimer auf künftig deutlich verkürzte Anfahrtswege zu seiner neuen Dienststelle in Viersen. "Den Kreis Viersen habe ich erstmalig bei meinem Vorstellungsbesuch betreten", gab Martin Mester unumwunden zu. "Kennenlernen werde ich das offensichtlich sehr schöne Kreisgebiet und die niederrheinische Mentalität sicherlich schnell in den nächsten Monaten meiner dienstlichen Tätigkeit hier. Der Kreis Viersen ähnelt, was die Sicherheitslage und die geographischen Strukturen angeht, sehr meinem Heimatkreis Borken, der auch von einer großen Fläche mit einer langen Grenze zu den Niederlanden geprägt ist. Daher bin ich sehr zuversichtlich, mich hier sehr schnell heimisch zu fühlen. Ich freue mich auf Viersen, auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kreispolizeibehörde und verspreche den hier lebenden Menschen, alles in meiner Macht stehende zu tun, daran mitzuarbeiten, dass sie sich auch weiterhin im Kreis Viersen sicher fühlen können!" Mit diesen Worten bedankte sich der neue Direktionsleiter für die guten Wünsche und die Willkommensgrüße und ging an die Arbeit.

Das anliegende Foto zeigt mittig PD Martin Mester bei seiner Begrüßung durch den Landrat Dr. Andreas Coenen und den Abteilungsleiter Polizei, LPD Manfred Krüchten./ah (1288)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen