Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Schwalmtal-Waldniel: Tatverdächtiger nach Raub noch in Tatortnähe von der Polizei gestellt

Schwalmtal-Waldniel (ots) - Am Mittwochmittag gelang es der Polizei, einen mutmaßlichen Räuber noch in Tatortnähe zu stellen und festzunehmen. Am Mittwoch, 27.07.2016, gegen 12.15 Uhr, hob eine 81jährige Schwalmtalerin bei ihrer Bank an der Dülkener Straße in Waldniel einen dreistelligen Geldbetrag ab und steckte das Geld in ihre Geldbörse. Anschließend ging die erkennbar sehr schwer gehbehinderte Dame zum Parkplatz an der Rückseite der Bank. Als sie eine Krücke an ihr Auto lehnt und die Fahrertür öffnet, nähert sich ihr ein 31jähriger in Schwalmtal wohnhafter Mann, nutzt die körperliche Einschränkung der Seniorin aus und entreißt ihr gewaltsam die Börse mit dem Bargeld.

Durch Schreie macht die Bestohlene auf sich aufmerksam. Nach Angaben der dadurch aufgeschreckten Bankangestellten und aufgrund der Kameraaufzeichnungen aus der Bank lag der alarmierten Polizei schnell eine gute Beschreibung des Tatverdächtigen vor. Der Mann hatte unmittelbar nach der Seniorin die Bank verlassen. Es gelang einer Streifenwagenbesatzung, den Tatverdächtigen noch in Tatortnähe festzunehmen. Der 31jährige Mann leugnete vehement die Tat, aber im Polizeigewahrsam fanden die Beamten bei der Durchsuchung der Person den gestohlenen Bargeldbetrag in der Unterhose des Tatverdächtigen, die Geldbörse hatte er zuvor weggeworfen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wird der mutmaßliche Räuber dem Haftrichter vorgeführt. /my (990)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: