Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Kempen: Falscher Wasserwerker bestiehlt 88jährige Kempenerin

Kempen (ots) - Ein Unbekannter bestahl am Dienstag, 12.07.2016, um die Mittagszeit eine Kempener Seniorin mittels "Wasserwerkertrick". Gegen 11.30 Uhr klingelte ein unbekannter Mann an der Wohnungstür einer 88jährigen Seniorin auf der Wielandstraße. Er gab sich als Mitarbeiter einer Rohrreinigungsfirma aus. Er erklärte der Seniorin, dass vor geplanten Kanalarbeiten in ihrem Haus die Leitungen überprüft bzw. abgesperrt werden müssten. Bei den Nachbarn sei er bereits gewesen. Die ältere Dame ließ den Unbekannten ins Haus. Da sie nicht gut zu Fuß ist, ließ sie den Unbekannten alleine ins Obergeschoss gehen, um dort die Leitungen abzudrehen. Nach Abschluss seiner "Arbeiten" teilte er ihr mit, in einer Stunde könne sie wieder ihre Toilette benutzen und verließ das Haus wieder. Eineinhalb Stunden später rief die 88Jährige bei den Nachbarn an, um zu fragen, ob diese schon etwas von der Firma gehört hätten. Dort war der Unbekannte jedoch nie gewesen. Etwas später stellte die Seniorin dann fest, dass ihr Schmuckkoffer, den sie im Obergeschoss im Schlafzimmer aufbewahrte, verschwunden war. In dem Koffer befanden sich Schmuckstücke von recht erheblichem Wert. Die Geschädigte beschreibt den Unbekannten als etwa 40 Jahre alt und 175-180 cm groß. Er hatte eine normale Statur und dunkelblonde Haare. Er trug ein beigefarbenes Hemd mit einem Emblem auf Brusthöhe. Er wirkte sehr gepflegt und führte ein Klemmbrett mit. Er sprach akzentfrei Hochdeutsch. Zeugen oder weitere Geschädigte, die Angaben zu dem mutmaßlichen Trickdieb machen können, melden sich bitte unter der Rufnummer 02162/377-0 beim Kriminalkommissariat 3. Die Polizei rät allen Seniorinnen und Senioren, die bevorzugte Opfer solcher Trickbetrüger sind: Lassen Sie nach Möglichkeit keine Unbekannten in Ihre Wohnung. Vergewissern Sie sich zuvor über deren Absicht und fragen Sie bei der entsprechenden Firma nach. Suchen Sie deren Telefonnummer selbst heraus. Wenn die Person trotzdem schon in der Wohnung ist, wie im aktuellen Fall, behalten Sie den angeblichen Handwerker stets im Auge und lassen sich nicht ablenken. Noch besser ist es, wenn Sie einen Nachbarn oder Verwandte hinzuziehen. Sollten Sie trotz aller Vorsicht Opfer einer Straftat werden, informieren Sie bitte umgehend die Polizei. /my (925)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: