Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

02.03.2016 – 13:52

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Viersen-Dülken: Seniorin erhält dubiosen Telefonanruf, die Kripo warnt

Viersen-Dülken (ots)

Am Montagnachmittag gegen 18.00 Uhr, erhielt eine 90jährige Seniorin aus Dülken den Anruf eines angeblichen Polsterreinigers, der mit ihr einen Besuchstermin am nächsten Tag vereinbaren wollte. Er gab vor, er habe bereits bei einer Familie in der Nachbarschaft einen Termin und könne dies verbinden. Die Seniorin traute der Angelegenheit nicht und fragte bei diesen Nachbarn nach. Dort erhielt sie die Information, man wisse nichts von einem Termin. Die Kriminalpolizei bittet insbesondere unsere Seniorinnen und Senioren: Wenn Sie solche oder ähnliche Anrufe erhalten, seien sie vorsichtig. Häufig steckt hinter diesen angeblichen Handwerkern, Reinigungsangeboten oder Verkaufsofferten, ähnlich wie bei den sogenannten Enkeltrickbetrügereien, ein fragwürdiger, möglicherweise strafrechtlich relevanter Hintergrund. Meist werden in einem bestimmten Bereich mehrere aus dem Telefonbuch herausgesuchte Nummern angerufen und die Anrufer versuchen in die Wohnung der zumeist älteren Personen zu gelangen oder auf andere Weise an das Geld ihrer Opfer zu kommen. Im Zweifel fragen Sie Verwandte oder informieren die Polizei. Lassen Sie sich nicht auf dubiose, häufig überteuerte Geschäfte oder Dienstleistungen ein und übergeben Sie keinesfalls Geld an fremde Personen. /my (350)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung