Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

17.08.2015 – 15:14

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Brüggen-Bracht: Hausfriedensbruch brachte das Fass zum Überlaufen

Brüggen-Bracht (ots)

Dass er zusammen mit mehreren etwa Gleichaltrigen bei einem Hausfriedensbruch auf frischer Tat betroffen wurde, hat für einen 17jährigen Brachter weitreichende Folgen. Am Sonntag, 16.08.2015, gegen 21.45 Uhr, meldete ein Zeuge der Polizei Geräusche aus einem leer stehenden Haus an der Breyeller Straße. Als die Polizei dort eintraf, bemerkten die Beamten Licht aus dem Keller und dem Erdgeschoss des Hauses. Als plötzlich drei Personen versuchten, durch die Fenster zu entkommen, griffen die Beamten zu und konnten zwei der drei Personen festhalten. Einer, der allerdings inzwischen namentlich bekannt ist, konnte sich entfernen. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung nahmen die Polizisten noch zwei weitere Personen fest. Eine Nachschau in dem leer stehenden Haus brachte schließlich einige Beschädigungen und Hinweise darauf zutage, dass sich dort jemand häuslich eingerichtet und auch BTM konsumiert hatte. Die Identitätsfeststellung auf der Wache ergab schließlich, dass gegen den 17jährigen einschlägig bekannten Brachter ein Haftbefehl vorlag. Aufgrund einer größeren Zahl weiterer Straftaten, wie z. B. Fahrraddiebstählen und Rollerdiebstählen ordnete der Haftrichter eine sofortige Vollstreckung an. Der Brachter muss nun ein Jahr ins Gefängnis. Seine drei Begleiter, ein 16jähriger Brüggener, ein 18jähriger Brachter und eine 16jährige Brachterin wurden nach Personalienfeststellung wieder entlassen. /my (1128)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung