Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Viersen mehr verpassen.

15.04.2015 – 18:16

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Rhein-Kreis Neuss, Kreis Viersen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf und der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss.

Kreis Viersen (ots)

Wie die Kreispolizeibehörde Viersen mit ihren Pressemeldungen am 14.4.2015 um 10:49 Uhr und am 14.4.2015 um 15:11 Uhr mitteilte, überfiel ein bislang unbekannter Täter am Dienstag (14.4.), gegen 9 Uhr, ein Geldinstitut an der Dülkener Straße in Schwalmtal-Waldniel.

Der Unbekannte forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe Geld und flüchtete nach Zeugenangaben anschließend mutmaßlich mit einem dunklen, älteren Hollandfahrrad über die Dülkener Straße in Richtung des Kreisverkehrs mit der Sankt-Michael-Straße.

Der Mann wurde beschrieben als etwa 20 bis 25 Jahre alt, 175 bis 180 Zentimeter groß und von sportlicher Statur. Er trug ein dunkelblaues, unifarbenes Sweatshirt mit weißen Schnüren an der Kapuze. Auf der Brust befand sich ein Querstreifen mit Aufschrift und auf der linken Brusthälfte ein Emblem, ebenso wie auf dem linken Ärmel. Zudem war der Tatverdächtige mit einer schwarzen, weiten Hose, bei der es sich um eine Jogginghose gehandelt haben könnte, und schwarzen Sportschuhe mit weißer Sohle bekleidet. Die helle Jutetasche mit dem Aufdruck der Firma Tengelmann, mit der der Tatverdächtige die Beute transportierte, dürfte - ebenso wie das Bargeld - deutliche rote Verfärbungen aufweisen, da beim Verlassen der Bank ein Sicherheitspack explodiert war.

Inzwischen prüfen die Ermittlungsbeamten, inwieweit es zwischen der Tat in Schwalmtal-Waldniel und einer Serie von bundesweiten Banküberfällen aus den vergangenen sechs Monaten Parallelen gibt. Die Ermittlungskommission "Brille" bei der Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, unter Leitung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf, hat die Ermittlungen auch für diesen Fall übernommen.

Nun suchen die Beamten mit den Überwachungsbildern aus dem Geldinstitut in Schwalmtal-Waldniel nach dem Tatverdächtigen und fragen:

Wer kennt die abgebildete Person oder kann Angaben zu deren Aufenthaltsort machen? Wer hat den Tatverdächtigen auf seinem Fluchtweg oder vor dem Überfall beim Abstellen seines Fahrrades hinter der Bank auf dem Wallweg in Schwalmtal-Waldniel beobachtet? Hat jemand die beschriebene Tasche mit möglichen Verfärbungen gefunden?

Hinweise nehmen die Beamten der Ermittlungskommission "Brille" unter der Telefonnummer 02131-3000 entgegen.

Im aktuellen Fall hat das betroffene Geldinstitut eine Belohnung von 1.500 Euro (in Worten eintausendfünfhundert Euro) ausgelobt.

Rückfragen bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000 02131/300-14011 02131/300-14013 02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/rhein-kreis-neuss

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Leitstelle
Klaus Junker
Telefon: 02162/377-1150
während der Bürodienstzeiten: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1155
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen