PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Viersen mehr verpassen.

07.04.2015 – 10:47

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Tönisvorst-Vorst: Trickdiebstahl? Polizei warnt vor verdächtigem Pärchen

Tönisvorst-Vorst (ots)

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei insbesondere unsere Seniorinnen und Senioren nochmals davor, fremde Personen in die Wohnung zu lassen. Am 04.04.2015, um 10.50 Uhr, klingelte ein junges Pärchen, augenscheinlich Osteuropäer, in einem Mehrfamilienhaus am Eduard-Heinkes-Platz, an der Wohnungstür einer 89jährigen Vorsterin und gab vor, Unterschriften für taubstumme Kinder zu sammeln. Noch bevor die ältere Dame etwas erwidern konnte, drängten die Beiden sie zur Seite. Die junge Frau ging geradewegs in die Küche und goss sich eigenständig ein Glas Wasser ein, während ihr Begleiter sich in der Toilette der Seniorin einschloss. Die Aufforderung, die Wohnung sofort zu verlassen, ignorierte das Pärchen und verschwand erst wieder, nachdem sie die Wohnung genau begutachtet hatten. Nach ersten Feststellungen wurde nichts entwendet. Eine 76jährige Nachbarin, deren Wohnung sie ebenfalls betreten wollten, verweigerte den Zutritt. Die Seniorin beschreibt die beiden Unbekannten wie folgt: Der junge Mann war etwa 20 Jahre alt und 170 cm groß. Er wirkte elegant und gepflegt und hatte schwarzes gelocktes Haar. Er sprach mit osteuropäischem Akzent. Die Frau war etwa Mitte 20 und 165 cm groß. Sie sprach akzentfrei Deutsch, war ebenfalls gepflegt und hatte langes, schwarzes, zu einem Zopf gebundenes Haar. Sie trug schwarze Stiefel mit silbernen, sternförmigen Pailletten. Weitere Zeugen oder mögliche Geschädigte melden sich bitte unter der Rufnummer 02162/377-0 bei der Kripo. Unser Rat an die älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger: Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Öffnen Sie nicht einfach die Wohnungstür, sondern vergewissern Sie sich, wer vor der Tür steht und was er von Ihnen möchte. Legen Sie eine Türkette vor oder lassen Sie sich eine installieren, damit Sie die Tür nicht gleich ganz öffnen müssen. Nutzen Sie Türspion und Gegensprechanlage. Wenn Sie wirklich jemanden in die Wohnung lassen wollen, ziehen Sie nach Möglichkeit Nachbarn hinzu. /my (523) 3

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell