Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Viersen mehr verpassen.

20.02.2015 – 11:03

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Viersen: Einbruch zur Mittagszeit in freistehendes Einfamilienhaus

Viersen (ots)

Am Donnerstag, 19.02.2015, zwischen 12:30 Uhr und 13:00 Uhr brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Helenenstraße ein. Während der kurzzeitigen Abwesenheit der Hausbewohner, (zwischen 07.30 Uhr und 15:00 Uhr) brachen Unbekannte in ein Haus an der Helenenstraße ein. Sie schlugen an der Rückseite des Hauses die Scheibe des Badezimmerfensters ein und öffneten den Fensterflügel. Anschließend durchsuchten sie alle Räume. Mit einem kleinen Tresor, in dem sich Münzen und Sparbücher befanden und einem Tablet-PC als Beute verschwanden sie wieder vom Tatort. Die Tatzeit lässt sich auf die Zeit von 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr eingrenzen, denn in dieser Zeit hatten Zeugen beobachtet, wie sich vermutlich zwei Personen auf dem Grundstück des Hauses unterhielten. Kurzzeitig sahen die Zeugen auch einen Kopf, vermutlich als die Person über das Gartentor kletterte. Der Tatverdächtige war etwa Mitte 20, von südländischem Aussehen und hatte schwarze gegeelte Haare. Leider erfuhr die Polizei erst später, nach der Tatortaufnahme von dieser wichtigen Beobachtung. Deshalb appelliert die Kripo nochmals eindringlich: Wenn Sie verdächtige Personen sehen, die sich auf Ihrem Grundstück, oder auf benachbarten Grundstücken aufhalten oder dort über Zäune oder Garagen klettern, informieren Sie bitte umgehend die Polizei! Nutzen Sie den Notruf, die 110! Wir sind auf Ihre Mithilfe angewiesen! Je eher die Polizei Kenntnis von verdächtigen Beobachtungen erhält, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, Einbrecher auf frischer Tat zu erwischen! Auch Sie wären dankbar, wenn Nachbarn mit einem wachsamen Auge die Polizei informieren und so helfen, Ihr Eigentum in Ihrer Abwesenheit vor fremdem Zugriff zu schützen. Hinweise auf die mutmaßlichen Tatverdächtigen nimmt das Kriminalkommissariat 2 unter der Rufnummer 02162/377-0 entgegen. /my (280)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen