Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Nettetal-Kaldenkirchen: Nach Leergutdiebstahl: Tatverdächtiger hatte noch Haftbefehl offen

Nettetal-Kaldenkirchen (ots) - Nach einem Leergutdiebstahl stellte die Polizei in der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag die Tatverdächtigen. Einer hatte noch einen Haftbefehl offen. Weil er mit einem Kumpel nachts noch Zigaretten kaufen wollte und kein Geld dafür hatte, muss ein 23jähriger Nettetaler jetzt für acht Monate in Haft. Um das Geld für die Zigaretten zu beschaffen beschloss man, bei einem Verbrauchermarkt an der Bahnhofstraße Leergutkisten zu stehlen und zu Geld zu machen. Pech war für die Tatverdächtigen, das ausgerechnet zu dieser Zeit, nachts um 03.25 Uhr, ein Zeuge auf den Parkplatz fuhr, die Leergutdiebe überraschte und die Polizei informierte. Die Langfinger flüchteten auf Fahrrädern in Richtung Poststraße, wo sie von Polizeibeamten, die im Nahbereich nach den Leergutdieben fahndeten, angetroffen und festgehalten wurden. Bei der Überprüfung stellte sich dann heraus, dass der 23Jährige Nettetaler noch eine Haftstrafe von acht Monaten abzusitzen hat. Diese wird er jetzt in der Justizvollzugsanstalt antreten. /my (1289)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: