Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: KFZ-Aufbrecher flüchten ohne Beute

Viersen (ots) - Ohne Beute flüchteten zwei unbekannte männliche Täter, die am Sonntag, 10.08.2014, gegen 00.20 Uhr, auf dem Parkplatz einer Schule an der Gereonstraße einen LKW aufbrachen und von dem 35-jährigen Nutzer des Fahrzeugs überrascht wurden. Als er die Unbekannten ansprach, schlug ihm einer der Täter ins Gesicht und flüchtete über den Parkplatz. Der zweite Täter sprang aus dem Fahrzeug und traf bei seiner Flucht auf den 51-jährigen Vater des 35-jährigen Vierseners und verletzte ihn ebenfalls im Gesicht. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden, wo er zur stationären Behandlung verblieb. Die Täter konnten wie folgt beschrieben werden: 1. Ca. 20 - 25 Jahre alt, ca. 180 cm, blonde Haare, bekleidet mit weißem T-Shirt mit V-Ausschnitt und blauen Jeans. Er flüchtete über den Zaun des Parkplatzes in Richtung Freiheitsstraße. 2. Ebenfalls ca. 20 - 25 Jahre alt, ca. 180 cm, schlank, bekleidet mit hellem T-Shirt und Jeans. Er flüchtete über die Gereonstraße in Richtung Mc Donald's. Hinweise werden an das Kriminalkommissariat Viersen unter der Rufnummer 02162 377-0 erbeten. /UR (1273)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Leitstellle
Ulrich Rothstein
Telefon: 02162/377-1150
während der Bürodienstzeiten: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1155
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: