Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Viersen: Mann durch Messerstich verletzt

Viersen (ots) - Die Kripo Viersen ermittelt wegen Verdachts einer gefährlichen Körperverletzung gegen einen 26-jährigen Viersener. Am Sonntag, gegen 21:25 Uhr, fanden Passanten einen offenbar schwer verletzten Mann auf einer Bank am Remigiusplatz. Die Zeugen verständigten einen Krankenwagen. Es stellte sich heraus, dass der 34-jährige Mann, der auf Norderney wohnhaft ist, eine Stichverletzung hatte. Der Mann wurde zum Krankenhaus transportiert und operiert. Eine Vernehmung des Verletzten war bislang nicht möglich. Er schwebt nicht in Lebensgefahr.

Wenige Minuten nach dem Auffinden des Verletzten meldete sich über Notruf ein 26-jähriger Viersener bei der Polizei. Der Viersener gab an, in seiner Wohnung soeben einen Mann mit einem Messer verletzt zu haben. Der Anrufer nannte der Polizei seinen Aufenthaltsort und ließ sich auf der Süchtelner Straße widerstandslos festnehmen.

Nach erstem Erkenntnisstand dürfte Motiv für die Tat in Streitigkeiten zwischen den Männern gelegen haben. Die Ermittlungen dauern an./ah (1243)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: