Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Viersen-Dülken: Akrobatische Flucht eines mutmaßlichen Metalldiebes

Viersen-Dülken (ots) - Recht sportlich erwies sich ein unbekannter Eindringling auf der Flucht vom Grundstück eines unbewohnten Wohnhauses. Der junge Mann hatte am Montag gegen 14.00 Uhr den zwei Meter hohen Zaun zum Grundstück eines Wohnhauses an der Gasstraße, das derzeit kernsaniert wird, überstiegen. Auf der Baustelle traf ihn der Vater der Eigentümerin an, als der Unbekannte augenscheinlich Metallteile oder Metallschrott vom Grundstück entwenden wollte. Er hielt noch ein Kupferrohr in der Hand, das er zuvor von einem abgestellten Anhänger genommen hatte. Als der Vater ihn ansprach, flüchtete er sich in unglaubwürdige Ausreden und behauptete, er habe nur einen Ball auf dem Grundstück gesucht. Da der Verdacht des Diebstahls nahelag, versuchte der Zeuge, den unbekannten Mann festzuhalten, damit seine Identität überprüft werden könne. Der Eindringling riss sich jedoch los und sprang geradezu akrobatisch über den Zaun. Zuvor bespuckte er noch den Zeugen. Nach Überspringen des Zaunes stieg er auf ein bereitgestelltes Fahrrad und verschwand durch die Parkanlage in Richtung Innenstadt. Eine Fahndung der Polizei im näheren Umfeld blieb leider ergebnislos. Der Zeuge beschreibt den mutmaßlichen Metalldieb als etwa 25 Jahre alt, 175cm groß und ganz dünn. Er sah sehr ungepflegt aus und hatte langes lockiges rotes Haar (Zitat: "wie Struwelpeter"). Er war mit einem blauen Arbeitsanzug bestehend aus Latzhose und Jacke bekleidet. Sollten Sie Angaben zu dem "Struwelpeter" machen können, setzen Sie sich bitte über die Rufnummer 02162/377-0 mit der Kriminalpolizei in Verbindung. /my (1087)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: