Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Brüggen-Bracht: Kripo ermittelt wegen eines überfahrenen Hundes

Brüggen-Bracht (ots) - Die Kripo ermittelt wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und sucht Hinweise auf einen Autofahrer aus dem Kreis Viersen. Eine 69-jährige Brachterin zeigte am gestrigen Nachmittag an, dass ihr Hund am vergangenen Donnerstag von einem Autofahrer am Friedhof in Bracht überfahren worden sei. Das Tier wurde so schwer verletzt, dass es eingeschläfert werden musste. Den Schilderungen der Frau zufolge scheint es sich bei dem Geschehen nicht um einen Verkehrsunfall gehandelt zu haben. Deshalb hat die Kripo Nettetal die Ermittlungen wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 02162/377-0.

Die Anzeigenerstatterin schilderte, dass sie am 26. Juni, gegen 09:30 Uhr, mit ihrem Hund am Friedhof in Bracht auf der Breyeller Straße gewesen sei. Erst habe sich mit großer Geschwindigkeit ein weißes Auto genähert und sei sehr knapp an der Frau, die zu dieser Zeit ihren Hund auf dem Arm trug, vorbeigefahren. Der Fahrer habe auf dem Parkplatz angehalten, sei ausgestiegen und auf den Friedhof gegangen. Die Frau ließ ihren Hund am Parkplatz frei laufen, das Tier befand sich in der Grünanlage am Eingang des Friedhofs. Der Autofahrer kam dann zurück, startete sein Fahrzeug, fuhr etwa einen Meter in die Grünanlage hinein und überfuhr den kleinen Hund. Der Mann stieg aus, erklärte der Hundehalterin, dass sie dies selber schuld sei, denn sie hätte den Hund anleinen müssen. Dann fuhr der Mann davon, ohne sich um das schwer verletzte Tier und die Frau weiter zu kümmern.

Der Mann war in einem weißen Pkw mit Viersener Kennzeichen unterwegs. Er war mindestens 60 Jahre alt, etwa 162 cm groß und dick. Er hatte eine Halbglatze (Haarkranz) und sprach Deutsch ohne Akzent.

Die Kripo Nettetal bittet um Hinweise zu dem Vorfall und auf den Verdächtigen./ah (1092)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: