Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Viersen-Dülken: Kripo stellt umfangreiche Diebesbeute sicher und sucht Eigentümer- Fotos im Internet

Diebesgut

Viersen-Dülken (ots) - Die Kripo Viersen stellte bei einer Wohnungsdurchsuchung umfangreiches Diebesgut, wie Werkzeuge, Baumaschinen, Gasflaschen u.a. sicher und sucht nun die Eigentümer der Gegenstände. Der Abtransport der Beute durch die Polizei musste aufgrund der Fülle der Sicherstellungsmenge mit zwei Transportern organisiert werden. Opfer von Straftaten können anhand der im Internet veröffentlichten Fotos der Beutestücke ihr Eigentum identifizieren und so wieder in ihren Besitz bringen. Zudem stellten die Beamten bei der Wohnungsdurchsuchung einige zig Gramm Amphetamine, Dealerutensilien sowie knapp 1.500 Euro vermutliches Dealgeld bei dem arbeitslosen Dülkener sicher. Die Ermittlungen gegen den einschlägig polizeibekannten Mann wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ergänzen die Vorwürfe wegen der Eigentumsdelikte und dauern ebenfalls noch an. Am 11. Juni hatten wir in unserer Meldung 1014 darüber berichtet, dass ein 32-jähriger Dülkener verdächtigt wird, etwa 40 Kellereinbrüche in Mehrfamilienhäusern in Dülken begangen zu haben. Seine DNA war an Tatorten gefunden worden, der Dülkener bestritt die Vorwürfe. Er befindet sich in Haft. Die weiteren Ermittlungen in dieser Sache führten die Kripo Viersen dann zu einem 25-jährigen Dülkener, der beschuldigt wird, zahlreiche Eigentumsdelikte zur Finanzierung seines Lebensunterhalts und Drogenkonsums begangen zu haben. Inwieweit der 25-jährige auch an der Kellereinbruchserie beteiligt war, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen. Bislang können die Ermittler dem Mann etwa 20 andere Eigentumsdelikte vorwerfen. Dabei handelt es sich unter anderem um Fahrraddiebstähle, Diebstähle von Motorrollern, Diebstähle aus Kraftfahrzeugen und Kennzeichendiebstähle. Der 25-jährige ging auf Beutezug und nutzte die sich bietenden Gelegenheiten zum Diebstahl aus, in dem er offensichtlich in Fahrzeugen zurückgelassene Wertgegenstände wie mobile Navigationsgeräte, Laptops u.ä. quasi "im Vorbeigehen" zum Beispiel aus Autos stahl. Mehrfach hatten wir über diese Diebstähle berichtet und davor gewarnt, das Auto als Tresor zu nutzen. Einige der so erlangten Beutestücke fand die Kripo bei der Wohnungsdurchsuchung wieder, viele Gegenstände allerdings sind bislang nicht einer Straftat zuzuordnen, da die Diebstähle eventuell gar nicht angezeigt wurden- auch dies wurde im Rahmen der Ermittlungen bekannt. Bislang konnten die Ermittler einige der bei der Wohnungsdurchsuchung sichergestellten E-Bikes, Kennzeichen, Navigationsgeräte und Laptops konkreten Straftaten zuordnen. Bei den im Internet gezeigten Gegenständen aber ist dies bislang nicht gelungen. Opfer von Straftaten werden daher gebeten, sich die im Internet abrufbaren Fotos anzusehen und sich, falls sie dort ihr Eigentum finden, bei der Kripo Viersen unter der Rufnummer 02162/377-0 zu melden. Die Fotos der sichergestellten Gegenstände können hier http://www.polizei.nrw.de/vie_diebesgut/ eingesehen werden./ah (1088)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: