Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Rollstuhlfahrerin in Straßengraben abgedrängt - Verursacher flüchtet

Viersen-Süchteln (ots) - Eine 84jährige Seniorin, Bewohnerin des Notburga-Altenheimes in Viersen, befuhr mit ihrem zulassungsfreien 6 km/h-Elektrorollstuhl die Rahser Straße in Viersen - Süchteln aus Richtung Am Buschfeld kommend in Fahrtrichtung Rader Weg. Hierbei fuhr sie am rechten Fahrbahnrand. In Höhe der Hausnummer 327 wurde sie von einem Fahrzeug überholt. Dieses Fahrzeug scherte so dicht vor der Seniorin wieder ein, dass sie auf den unbefestigten Grünstreifen abgedrängt wurde. Von dort stürzte sie mit ihrem Rollstuhl die Böschung herunter und verletzte sich schwer. Sie wurde mit einem RTW dem Irmgardis-Krankenhaus zur stationären Behandlung zugeführt. Der Verursacher flüchtete unerkannt von der Unfallstelle, ohne sich um die Seniorin zu kümmern. Bei dem flüchtenden Fahrzeug soll es sich eher um einen LKW als um einen PKW gehandelt haben. Weitere Angaben konnte die Geschädigte nicht machen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden daher gebeten, sich mit dem zuständigen Verkehrskommissariat unter der Telefonnummer 02161/377-0 in Verbindung zu setzen. /fd (1069)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen
Leitstelle
Franz Dohmen
Telefon: 02162/377-1150
während der Bürodienstzeiten: 02162/377-1191
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: