Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen

27.03.2014 – 14:01

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Viersen-Autodieb dank aufmerksamer Zeugen und der guten Nase von Polizeihunden festgenommen

Viersen (ots)

Vorbildliches Zeugenverhalten wurde zwei Autodieben zum Verhängnis. Eine 44-jährige Dülkenerin war mit ihrer 14-jährigen Tochter am Mittwochnachmittag in der Innenstadt Viersens unterwegs, als sie einen Kleinwagen aus ihrer Nachbarschaft bemerkte, der vor drei Wochen gestohlen worden war. Der Beifahrer war schon ausgestiegen, als sie den ihnen unbekannten Fahrer ansprach. Dieser ergriff die Flucht zu Fuß in Richtung Innenstadt. Die aufmerksamen Zeugen riefen die Polizei an, die eine Fahndung auslöste. Der Beifahrer, ein 29-jähriger Viersener, konnte unter Einsatz des speziell für die Suche nach Personen ausgebildeten Diensthundes Miko in der Nähe des Löhcenters gestellt werden. Es folgte die vorläufige Festnahme des nunmehr geständigen Autodiebes. Der immer noch flüchtige Fahrer wurde anhand der Zeugenangaben ebenfalls identifiziert. Es handelt sich um einen 32-jährigen Viersener, der wie der bereits Festgenommene, der örtlichen Drogenszene zuzuordnen ist. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Viersen dauern an. Am 12.02.2014 wurde in der Pressemitteilung (196) bereits über die Personenspürhunde berichtet. Miko hat im vorliegenden Fall eindrucksvoll bewiesen, dass er seine theoretisch erworbenen Spürfähigkeiten auch erfolgreich in die Praxis umsetzen kann. /hwi (423)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Heinz-Willi Inderelst
Telefon: 02162/377-1193
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung