Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen

20.03.2014 – 13:10

Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Stacheldraht an inoffiziellem Mountainbike-Parcour ausgelegt (Fotoberichterstattung)

POL-VIE: Stacheldraht an inoffiziellem Mountainbike-Parcour ausgelegt (Fotoberichterstattung)
  • Bild-Infos
  • Download

Viersen-Süchteln (ots)

Der inoffizielle Mountainbike-Parcours in den Süchtelner Höhen ist Unbekannten augenscheinlich immer noch ein Dorn im Auge, und sie versuchen mit absolut ungeeigneten und verbotenen Mitteln, den Bikern lebensgefährliche Fallen zu stellen. Möglicherweise versuchen Unbekannte aber auch einfach nur jemanden zu verletzen. Zeugen meldeten der Polizei am Mittwochabend, um 20.35 Uhr, den Fund einer weiteren gefährlichen Drahtfalle auf dem Gelände des Parcours. Jemand hatte unmittelbar vor einer Sprungschanze ein handelsübliches Stück Stacheldraht (2,5m lang) auf dem Boden ausgelegt. Der Draht wäre bei Tageslicht zwar bei langsamer Fahrt zu erkennen, aber durchaus geeignet gewesen, Biker, die ihn übersehen, zu Fall zu bringen und schwer zu verletzen. Es handelt sich hier, wie wir bereits in unseren vorangegangenen Veröffentlichungen zu diesem Thema (Meldung 386 und 390) erklärt haben, nicht um einen Dumme-Jungen-Streich oder ein Kavaliersdelikt, sondern um den Verdacht eines versuchten gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Diese Straftat wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe geahndet. Die Polizei hat inzwischen die betreffende Strecke gesperrt, um potentielle Gefahren für Biker oder auch Kinder, die diese Strecke gerne benutzten, auszuschließen. Das Verkehrskommissariat Viersen bittet Zeugen, die Angaben zu möglichen Tatverdächtigen machen können, dies unter der Rufnummer 02162/377-0 zu tun. Auch Hinweise zu weiteren Drahtfallen nimmt die Polizei unter dieser Nummer entgegen. Fotos der Stacheldrahtfalle sind angehängt. /my (393)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Viersen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung