Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Brand mit Todesfolge

Viersen-Süchteln (ots) - Ein 59-jähriger Mann ist in der Nacht zu Mittwoch in seinem Zimmer verstorben. Der Mann war Bewohner einer Wohneinrichtung auf dem Gelände der LVR-Kliniken auf der Johannisstraße. Der Mann bewohnte sein Zimmer alleine. Im Laufe der Nacht, gegen 01:10 Uhr, wurden Mitarbeiter der Kliniken durch die Brandmeldeanlage auf das Feuer aufmerksam. Die Feuerwehr konnte in dem stark verrauchten Raum den Mann in seinem Bett liegend bergen. Er verstarb jedoch noch am Brandort. Es ist davon auszugehen, dass der Bewohner des Zimmers im Schlaf eine Rauchgasintoxikation erlitten hat. Anhaltspunkte für das Vorliegen eines Fremdverschuldens am Tod des Bewohners liegen nicht vor.

Brandermittler der Kripo Viersen haben am heutigen Vormittag den Brandort eingehend untersucht. Brandursächlich dürfte der unsachgemäße, fahrlässige Umgang des Bewohners mit Feuer gewesen sein. Der Mann hatte offenbar Teelichter angezündet und diese zu nah vor einen hölzernen Schrank gesetzt. Der Schrank fing dadurch Feuer.

Ein weiterer Bewohner des Gebäudes sowie ein Mitarbeiter der Klinik wurden vor Ort ärztlich betreut, da auch sie Rauchgas eingeatmet hatten. Sie erlitten jedoch keine schwereren Verletzungen./ah (240)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Antje Heymanns
Telefon: 02162/377-1191
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: