Kreispolizeibehörde Viersen

POL-VIE: Radfahrer bei Verkehrsunfall vermutlich schwer verletzt

Viersen (ots) - Am Freitagmorgen um 07.05 Uhr fuhr ein 49jähriger Viersener mit seinem Fahrrad auf der Dülkener Straße aus Richtung Viersener Straße in Richtung Willy-Brandt-Ring. Im Kreuzungsbereich Dülkener Straße/Langenmühlenweg rutschte er auf der eisglatten Fahrbahn weg und stürzte. Hierbei zog er sich eine Kopfverletzung zu und wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo er zunächst stationär verblieb. Der genaue Grad der Verletzung steht derzeit noch nicht fest. Möglicherweise hätte ein Fahrradhelm, den er bei dem Sturz leider nicht trug, die Verletzungsfolgen mindern können. Die Polizei empfiehlt Radfahrern in jedem Fall einen Fahrradhelm zu tragen. Zum Einen kann ein Helm vor schwereren Verletzungen schützen, zum Anderen geben Erwachsene, die einen Helm tragen auch ein gutes Vorbild für die Rad fahrenden Kinder. /my (216)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Harald Moyses
Telefon: 02162/377-1192
Fax: 02162/377-1199
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Viersen

Das könnte Sie auch interessieren: