Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Unna

10.05.2017 – 16:51

Kreispolizeibehörde Unna

POL-UN: Kreis Unna: Kooperationseinsatz der Polizei Unna, Hamm und Soest für die Verkehrssicherheit im Kreis Unna

Kreis Unna (ots)

Zur Bekämpfung der Unfallursachen Geschwindigkeit und Ablenkung durch Mobiltelefone im Straßenverkehr führten die Polizeibehörden Unna, Hamm und Soest am Dienstag (09.05.2017) einen gemeinsamen Einsatz im Kreis Unna durch.

Erschreckende Bilanz: insgesamt 49 Anzeigen mussten erstattet werden, weil Verkehrsteilnehmer während der Fahrt ihr Mobiltelefon in der Hand hielten. Dies ist mit großen Gefahren für den Mobiltelefonnutzer selbst aber auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer verbunden. Den Fahrzeugführern ist oft gar nicht klar, dass sie mit ihrem Fahrzeug im BLINDFLUG unterwegs sind. Auf ein plötzlich auftretendes Hindernis (z.B. ein Mensch oder ein anderes Fahrzeug) würden sie ungebremst aufprallen:

   - Der "2 Sekunden- Blick" auf das Telefondisplay bei 50 km/h 
     bedeutet fast 30 Meter Blindflug
   - Beim Lesen einer Nachricht bei 90 km/h durchfährt man sogar ein 
     ganzes Fußballfeld im Blindflug
   - Wer eine SMS schreibt, reagiert wie ein Fahrer mit 1,1 Promille.
   - Wer am Steuer ohne Freisprechanlage telefoniert, zeigt in einer 
     ähnlichen Weise gefahrenträchtiges Fahrverhalten wie ein 
     alkoholisierter Fahrzeugführer. 

Mobiltelefon am Steuer, das wird teuer:

   - Kraftfahrzeugführer: 60 Euro Bußgeld, 1 Punkt
   - Radfahrer: 25,- Euro 

Zwei Anzeigen wurden erstattet gegen Fahrzeugführer, die gar keine Fahrerlaubnis hatten.

4 Verwarnungsgelder mussten erhoben werden, weil Verkehrsteilnehmer den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten.

9 Verwarnungsgelder wurden wegen Vorfahrtverletzungen erhoben.

In einem Fall musste die Weiterfahrt wegen mangelhafter Ladungssicherung untersagt und eine Anzeige erstattet werden.

Bei Geschwindigkeitsmessungen in Unna, Schwerte und Kamen waren von 2371 gemessenen Fahrzeugen 180 zu schnell unterwegs:

Schwerte: An der Hörder Straße in Schwerte waren 68 der 776 gemessenen Fahrzeuge zu schnell unterwegs (8,8%); der Schnellste wurde mit 83 km/h bei zulässigen 50 km/h gemessen. 11 Ordnungswidrigkeitenanzeigen mussten hier erstattet und 57 Verwarnungsgelder erhoben werden.

Kamen: An der Westicker Straße in Kamen waren 41 der 552 gemessenen Fahrzeuge zu schnell; der Schnellste wurde mit 76 km/h bei zulässigen 50 km/h gemessen. 2 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und 39 Verwarnungsgelder

An der Dortmunder Allee in Kamen waren 43 der 396 gemessenen Fahrzeuge zu schnell (11%); der Schnellste wurde mit 89 km/h bei zulässigen 50 km/h gemessen. 4 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und 39 Verwarnungsgelder.

Unna: An der L821 in Unna-Massen waren 20 von 647 gemessenen Fahrzeugen zu schnell (4,3%); der Schnellste wurde mit 102 km/h bei zulässigen 70 km/h gemessen. 6 Ordnungswidriglkkeitenanzeigen und 22 Verwarnungsgelder

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna
Telefon: 02303-921 1150
E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/unna/

Außerhalb der Bürodienstzeiten:
Leitstelle
Tel.: 02303-921 3535
Fax: 02303-921 3599
Email: poststelle.unna@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Unna
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Unna