Kreispolizeibehörde Unna

POL-UN: Bönen - Tötungsdelikt - gemeinsame Presseerklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei-

Bönen (ots) - Am Mittwochabend (30.09.2015) kam es in der Rexestraße gegen 20.45 Uhr zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung mit tödlichem Ausgang. Ein 31 jähriger Bönener hatte sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung einer Bönenerin verschafft und bedrohte ihren Lebensgefährten. Im weiteren Verlauf kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, an der sich zumindest ein weiterer Hausbewohner beteiligte. Der 31 Jährige konnte von den Beteiligten am Boden fixiert werden, blieb hier jedoch plötzlich leblos liegen. Die sofort hinzugezogenen Rettungskräfte konnten trotz Reanimation nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die 31 jährige Wohnungsinhaberin, ihr 43 jähriger Lebensgefährte sowie der beteiligte 31 jährige Hausbewohner wurden vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen zum Motiv, zur Todesursache und zum genauen Tathergang wurden von einer Mordkommission des PP Dortmund übernommen und dauern derzeit noch an.

Weitere Presseauskünfte erteilt ausschließlich die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Dortmund.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna
Telefon: 02303-921 1150
E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeiten:
Leitstelle
Tel.: 02303-921 3535
Fax: 02303-921 3599
Email: poststelle.unna@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Unna

Das könnte Sie auch interessieren: