Das könnte Sie auch interessieren:

LPI-GTH: Öffentlichkeitsfahndung - Wer erkennt diese Männer?

Arnstadt - Ilm-Kreis (ots) - Am 18.12.2018 um 13:50 Uhr betraten drei unbekannte Männer ein ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

07.09.2015 – 14:03

Kreispolizeibehörde Unna

POL-UN: - Einladung zur Pressekonferenz -

Kreis UN, SO, HSK, Hamm, Lippe, Dortmund (ots)

Wie die Polizei berichtete, wurden am Freitag, den 04.09.2015 im Rahmen eines durch die Kreispolizeibehörde Unna bei der Staatsanwaltschaft Dortmund geführten Ermittlungsverfahrens wegen des Handels und Einfuhrschmuggels von Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen mehrere Objekte durchsucht. Neben den Städten Unna, Selm und Fröndenberg waren auch die Städte Hamm, Soest, Werl, Möhnesee, Arnsberg, Oerlinghausen und Dortmund betroffen. Im Rahmen dieser Maßnahmen wurden eine größere Menge Betäubungsmittel und scharfe Schusswaffen aufgefunden und sichergestellt.

Zur Vorstellung der bisherigen Ermittlungsergebnisse, sowie der sichergestellten Gegenstände laden wir zur Pressekonferenz am

Mittwoch, den 09.09.2015, 14.00 Uhr in der Polizeiwache Unna, Obere Husemannstraße 14, 59423 Unna

ein.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna
Telefon: 02303-921 1150
E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürodienstzeiten:
Leitstelle
Tel.: 02303-921 3535
Fax: 02303-921 3599
Email: poststelle.unna@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Unna
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung