Kreispolizeibehörde Unna

POL-UN: Kamen, Hinweis auf Tierquälerei durch präparierte Köder

Kamen (ots) - Am gestrigen Tag informierte eine Hundehalterin aus Kamen darüber, dass ihr Hund bereits am Vortag, dem 21.02.2014 gegen 11 Uhr auf der Einsteinstraße etwas Verdächtiges vom Boden aufgenommen und gefressen habe. Die Frau fuhr daraufhin mit dem Tier in eine Tierklinik. Hier sei festgestellt worden, dass sich im Magen des Hundes Nadeln befanden. Der Hund wurde notoperiert. Es besteht der Verdacht, dass der Hund mit Nadeln präparierte Köder gefressen hat (siehe bisherige Berichterstattung zu diesem Thema).

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna
Pressestelle / Leitstelle Kreispolizeibehörde Unna
Telefon: 02303-921 1150 oder 3510
E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Unna

Das könnte Sie auch interessieren: