Das könnte Sie auch interessieren:

HZA-DA: Zoll stellt 100 kg Shisha-Tabak sicher

Darmstadt (ots) - Am Mittwochabend stellten Zöllnerinnen und Zöllner der Kontrolleinheit Verkehrswege des ...

FW-EN: Verkehrsunfall zwischen 2 PKW. Eine Person musste patientenorientiert aus dem Auto befreit werden.

Gevelsberg (ots) - Am 30.06. um 16:08 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Gevelsberg zu einem ...

POL-ME: E-Bike Fahrer nach Verkehrsunfall verstorben -Ratingen - 1906085

Mettmann (ots) - Am 16.06.2019, gegen 22.30 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Ratinger mit seinem Pkw Daimler die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Soest

07.05.2018 – 10:08

Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Lippstadt - Sexueller Übergriff-Polizei sucht Zeugen (gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Paderborn und Kreispolizeibehörde Soest)

Lippstadt (ots)

Erst Anfang letzter Woche offenbarte eine 16-jährige Schülerin aus Lippstadt gegenüber der Kriminalpolizei, dass sie bereits Mitte Februar 2018 Opfer einer Vergewaltigung geworden war. Sie war an einem Abend in der Woche vor dem 18. Februar gegen 19:30 Uhr mit ihrem Fahrrad auf dem Nachhauseweg. Der genaue Tattag konnte von ihr nicht benannt werden. In der Nähe des Spielplatzes des Waldstücks am Rüsing, etwa 30 bis 40 Meter östlich der Schranke, war sie nach eigenen Angaben von einem unbekannten Mann vom Fahrrad gestoßen worden. Der Täter zog sie dann einige Meter vom Weg in die Büsche. Dort kam es dann zur Vergewaltigung. Die 16-Jährige war so geschockt, dass sie nur wenig Widerstand leistete. Nachdem der Täter von ihr abließ flüchtete sie mit dem Fahrrad nach Hause. Dort erzählte sie jedoch auch der Mutter nichts von der schrecklichen Tat, sondern versuchte den Vorfall selbst zu bewältigen. Die Kriminalpolizei ist jetzt auf der Suche nach einem Mann, der wie folgt beschrieben wurde: Etwa 30 bis 40 Jahre alt, schmale bis normale Statur, keinen Bart. Vom Aussehen her vermutlich Südosteuropäer. Er sprach Deutsch mit Akzent. Bekleidet war er trotz des kalten Wetters am Tattage lediglich mit einer schwarzen Mütze, einer Jeans und einem T-Shirt. Keine Jacke. Auffällig waren die schmalen Lippen und die für einen Mann hohe Stimmlage. Die Kriminalpolizei sucht jetzt Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können. Telefon: 02941-91000. (fm)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Soest
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest