Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

13.10.2017 – 07:27

Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Kreis Soest - Wo Wertgegenstände sicher sind

Ein Dokument

Kreis Soest (ots)

Wohnungen werden heute fast gar nicht mehr "ausgeräumt". Die Zeiten wo Fernseher und Stereoanlagen zum Diebesgut gehörten sind größtenteils vorbei. Heute haben es die Diebe auf Dinge abgesehen, die sie leicht abtransportieren können: Bargeld, Schmuck und hochwertige Elektronik. Doch wo lagere ich Geld und Schmuck? Bevor man sich für einen Aufbewahrungsort im Haus entscheidet, sollte folgende Überlegung vorangestellt werden: "Wo würde ich nach Schmuck und Bargeld hier im Haus suchen?" Die Stellen, die Ihnen zuerst einfallen, fallen auch Tätern zuerst ein! Schlafzimmer, Küchenschrank und Schreibtisch sind eher nicht geeignet. Bargeld in größeren Mengen sollte heute niemand mehr in der Wohnung haben - wozu auch. Wer hochwertigen Schmuck zuhause hat, sollte diesen auch entsprechend aufbewahren. Kleine Möbeltresore werden übrigens von Einbrechern gern komplett entwendet. Eichhörnchen knacken die Walnüsse auch in Ruhe in ihrem Nest und nicht mitten im Garten. Wenn man einen Tresor in der Wohnung benutzen will, sollte dieser entweder zu schwer sein um ihn weg zu tragen oder fest mit dem Gebäude verbunden sein - also eingemauert. Wurden Wertgegenstände oder Schmuckstücke gestohlen gibt es meistens ein Problem: Wie sieht das gute Stück aus? Von der Kripo aufgefundenes Diebesgut kann oftmals nicht den Besitzern zugeordnet werden weil es keine genaue Beschreibung und kein Foto gibt. Darum empfiehlt die Polizei eine "Wertgegenstandsliste" zu erstellen. Darin sollten die Sachen beschrieben werden. Auch Individualnummern und Fotos der Gegenstände sind ebenfalls sehr nützlich. (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Soest
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest