Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Soest vom Wochenende

Soest (ots) - Polizeimeldungen aus dem Kreis Soest Datum: 08.10.2017

Geseke - Einbruch in Wohnhaus Am Freitag brachen unbekannte Täter zwischen 18 Uhr und 21 Uhr in ein Wohnhaus in der Hüsteder Wiese ein, während die Familie zum Einkaufen weggefahren war. Die Täter drangen durch die Terrassentür in das Einfamilienhaus ein, indem sie ein Loch bohrten und so den Schließmechanismus bedienen konnten. Im Haus wurden alle Räumlichkeiten inklusiv aller Schränke und Behältnisse durchsucht. Die Täter entwendeten Bargeld, Schmuck und andere persönliche Gegenstände. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können. Telefon: 02921-91000. (bw)

Lippstadt - Fahrraddieb wehrt sich gegen Kontrolle Auf der Suche nach zwei Personen, welche zwei Frauen in der Lippstädter Innenstadt belästigt haben sollten, wurden am Freitagabend gegen 23:45 Uhr zwei 20-jährige alkoholisierte Männer überprüft. Einer führte ein Fahrrad mit. Der Mann mit dem Fahrrad versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen und trat und schlug anschließend in Richtung der Polizeibeamten. Mehrere Beamte brachten ihn anschließend zu Boden und konnten ihm Handfesseln anlegen. Ein Beamter wurde hierbei leicht verletzt. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Fahrrad gestohlen war. Bis zu seiner Ausnüchterung musste der in Lippstadt wohnende 20-jährige die Zeit im Gewahrsam der Wache Lippstadt verbringen. Entsprechende Anzeigen gegen ihn wurden gefertigt.(bw)

Soest - Unfallflucht Am Samstagnachmittag gegen 14:50 Uhr kam es auf der Kreuzung Opmünder Weg / Riga-Ring zu einem leichten Auffahrunfall. Ein schwarzer VW-Kombi fuhr auf einen grauen Toyota auf, als dessen 32-jährige Fahrerin aus Soest beim Rechtsabbiegen in Richtung Paderborner Landstraße anhalten musste, weil Fußgänger den Riga-Ring querten. Die Heckschürzte des Toyota wurde hierbei leicht beschädigt. Der Fahrer des VW und die Fahrerin des Toyota stiegen aus und einigten sich darauf, zur Unfallaufnahme auf die dortige Tankstelle zu fahren, um den Verkehr auf der Kreuzung nicht weiter zu behindern. Der VW-Fahrer entfernte sich aber daraufhin in unbekannte Richtung. Dieser Fahrer und Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Tel.: 02921-91000. (bw)

Lippstadt - Verkehrsunfall mit Personenschaden Am späten Samstagabend kam es auf der Rüthener Straße kurz hinter dem Ortsausgang Bökenförde zu einem Verkehrsunfall, bei dem fünf Personen teils schwer verletzt wurden. Eine 19-jährige Frau aus Geseke war als Fahrerin eines Pkw Kia zusammen mit weiteren vier Mitfahrer im Alter von 19 bis 21 Jahren in Richtung Lippstadt unterwegs, als sie gegen 22:30 Uhr auf dem Abschnitt zwischen Puisterweg und Liebfrauenweg von der Fahrbahn abkam und auf den Grünstreifen geriet. Dort verlor sie vollends die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach einem Überschlag sowie einer leichten Kollision mit einem Baum auf dem Dach liegend zum Stillstand. Da der Wagen äußerst ungünstig auf einem Acker lag, mussten alle Insassen von Einsatzkräften der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Zwei der jungen Leute -darunter die Fahrerin- wurden schwer, die anderen drei leicht verletzt. Mehrere Rettungswagen sowie zwei Feuerwehrgruppen waren zur Rettung und Versorgung der Fahrzeuginsassen eingesetzt. Die Rüthener Straße war im Bereich der Unfallstelle zur Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten bis ca. 00:10 Uhr gesperrt. (sn)

Werl - jugendlicher Randalierer auf der "Herbstfete Westönnen" Gegen 23:10 Uhr verbrachte der Sicherheitsdienst einen stark alkoholisierten 17-jährigen Welveraner vom Veranstaltungsgelände der Herbstfete in Westönnen, nachdem dieser dort sehr unangenehm aufgefallen war. Im Ausgangsbereich versuchte der Jugendliche im Beisein der Polizei den Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes anzugreifen. Nur durch den Einsatz körperlicher Gewalt konnte der Jugendliche zu Boden gebracht und ihm Handfesseln angelegt werden. Auch bei der Einlieferung in das Polizeigewahrsam versuchte der Randalierer, die Polizeibeamten anzugreifen. Nach der Entnahme einer Blutprobe und Ausnüchterung erwartet ihn nun eine Anzeige bzgl. Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. (bw)

Erwitte - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss Samstagnacht gegen 01:00 Uhr kam es auf dem Overhagener Weg zu einem alkoholbedingten Verkehrsunfall. Ein 27 jähriger Osnabrücker befuhr mit seinem Pkw den Overhagener Weg. In einer langgezogenen Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr frontal gegen eine am Fahrbahnrand stehende Straßenlaterne. Dadurch wurde das Fahrzeug herumgeschleudert und kam an einem Straßenbaum zum Stehen. Dabei wurde der vermeintliche Fahrer im Gesicht und am Kopf verletzt. Nach dem Unfall versuchte der Fahrzeugführer seine Unfallfahrt zu vertuschen und saß bei Eintreffen der durch Zeugen verständigten Polizei auf der Rückbank seines Fahrzeugs. Er bestritt die Unfallfahrt. Die Beamten ordneten trotzdem eine Blutprobe an und stellten den Führerschein sowie den Pkw sicher. Der Verletzte wurde durch die eingesetzten Rettungskräfte einem Lippstädter Krankenhaus zugeführt. (bv)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren: