Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

POL-BOR: Borken - Nachtrag zur Suche nach vermisster Person

Borken (ots) - Die Polizei Borken sucht weiterhin nach der vermissten 89-jährigen Elisabeth Soller aus Borken. ...

POL-DN: Öffentlichkeitsfahndung nach räuberischem Diebstahl

Jülich (ots) - Am Montag, dem 07.01.2019, kam es gegen 16:00 Uhr in einem Drogeriemarkt zu einem räuberischen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Soest

01.10.2017 – 15:02

Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Paderborn und der Kreispolizeibehörde Soest Lippstadt-Eickelborn - Pfleger schwer verletzt

Lippstadt (ots)

Am Sonntagmorgen gegen 08:30 Uhr kam es während der begleiteten Freistunde auf dem Hofgang im umzäunten Außenbereich im Zentrum für Forensische Psychiatrie an der Eickelbornstraße zu einem Zwischenfall. Ein 51-jähriger Patient griff einen ebenfalls 51-jährigen Pfleger an, und verletzte diesen so schwer, dass Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte. Weitere Pflegekräfte trennten Angreifer und Opfer. Das mit schwersten Verletzungen mit einem Rettungstransporthubschrauber in eine Klinik geflogen wurde. Der Tatverdächtige wurde in seine Unterkunft gebracht. Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen. (fm)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Soest
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung