Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

10.08.2017 – 09:04

Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Bad Sassendorf - Raubüberfall auf Supermarkt

Bad sassendorf (ots)

Am Mittwoch, gegen 20:10 Uhr, kam es zu einem Raub auf den Supermarkt an der Straße Im Schulzenhof. Der Markt hatte um 20:00 Uhr geschlossen. Eine 53-jährige Angestellte verließ das Gebäude durch den Hintereingang. Hier lauerten ihr zwei Täter auf. Die Unbekannten waren mit Sturmhauben maskiert und drängten die Frau mit einer Pistole bewaffnet in das Gebäude zurück. Sie gingen mit ihr in das Büro. Hier mussten sich die Verkäuferin und zwei weitere Kolleginnen auf den Boden legen. Die Täter entwendeten Bargeld welches gerade von den Angestellten abgerechnet wurde. Danach flüchteten sie in unbekannte Richtung. Eine sofort nach der Benachrichtigung eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg. Die 53-jährige Verkäuferin stand unter Schock und musste ärztlich behandelt werden. Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben: Beide sind etwa 20 bis 25 Jahre alt. Sie sind zwischen 170 und 175 Zentimeter groß und sehr schlank. Beide trugen eine schwarze Sturmhaube. Einer hatte die Kapuze eines Kapuzenpullis über der Sturmmaske der Zweite trug ein schwarzes Base-Cap darüber. Der Täter mit dem Kapuzenpulli sprach mit osteuropäischem Akzent und hatte eine Pistole. Die Polizei bittet weiter Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen im Bereich des Supermarkts geben können, sich unter der Telefonnummer 02921-91000 zu melden. (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Soest
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung