Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Pressebericht der Kreispolizeibehörde Soest vom Wochenende

Soest (ots) - Wickede - Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Samstagabend wurde ein 47-jähriger Mann aus Kamen bei einem Verkehrsunfall in Wickede nicht unerheblich verletzt. Er war mit seinem Kleinkraftrad auf der Mendener Straße in Richtung Wimbern unterwegs, als er in der Linkskurve unmittelbar vor Beginn der Ruhrbrücke auf regennasser Fahrbahn ohne Fremdeinwirkung zu Fall kam. Der Kradfahrer wurde mit Kopfverletzungen und Schürfwunden vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Lebensgefahr bestand nicht. (sn)

Soest - Handtaschenraub

Am frühen Samstagmorgen wurde eine 21-jährige Werlerin in Soest Opfer eines Handtaschenraubes. Nach einem Gaststättenbesuch befand sich die junge Frau gegen 04:30 Uhr auf dem Weg zum Bahnhof in der Walburger Unterführung, als sie unvermittelt von hinten umgestoßen wurde. Am Boden liegend wurde ihr durch einen unbekannten Mann die Handtasche entrissen. Der Täter, etwa 1,75 groß und mit dunklem Kapuzenpulli bekleidet, entfernte sich nach Tatausführung in Richtung Innenstadt. Durch den Sturz erlitt die 21-jährige eine leichte Beinverletzung. Weitere Hinweise zum Tatgeschehen oder Täter nimmt die Polizei Soest unter der Rufnummer 02921-91000 entgegen. (sn)

Warstein-Belecke - Einbruchdiebstahl

Unbekannte Täter drangen in der Zeit von Freitag, 23:25 Uhr bis Samstag, 10:00 Uhr in die Stadtbücherei an der Wilkestraße ein. Nach Aufhebeln eines straßenabgewandten Fensters an der Ostseite des Gebäudes konnte der Innenbereich des Objektes durch die Einbrecher betreten werden. Diverse Behältnisse und Schubladen wurden teilweise aufgebrochen und durchsucht. Neben der Verursachung eines nicht unerheblichen Sachschadens wurde eine Geldkassette mit Bargeld entwendet. Diese wurde später entleert von einem Passanten etwa 800m vom Tatort entfernt aufgefunden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Warstein unter der Rufnummer 02902-91000 entgegen. (sn)

Lippetal - Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Sonntagmorgen ereignete sich auf der Hovestädter Straße zwischen Oestinghausen und Hovestadt ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen glücklicherweise nur leicht verletzt wurden. Gegen 06:20 Uhr war ein 22-jähriger Mann aus Welver mit seinem VW Polo in Richtung Süden unterwegs, als er in Begleitung seines 25-jährigen Beifahrers in einer langgezogenen Linkskurve kurz hinter der Einmündung "Oesterndorf" nach links von der Fahrbahn abkam und auf den Grünstreifen der Gegenfahrbahn geriet. Hier kollidierte er zunächst mit einem Verkehrszeichen und dann mit einem Straßenbaum. Das Fahrzeug wurde zurück auf die Straße geschleudert und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Beide Fahrzeuginsassen wurden verletzt und vom Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Der zerstörte Kleinwagen hat nur noch Schrottwert. Als möglichen Grund für diesen Unfall nimmt die Polizei eine Übermüdung des Fahrers an. (sn)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest

Das könnte Sie auch interessieren: