Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Soest

18.11.2016 – 10:15

Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Soest-Deiringsen-Ampen-Hattrop - Wohnungseinbrecher auf frischer Tat gestört

Soest (ots)

Am Donnerstag kam es in drei Soester Ortsteilen zu Wohnungseinbrüchen. Gegen 17:15 Uhr überraschten Bewohner bei der Rückkehr in ihr Haus Am Mühlenweg in Deiringsen vier bis sechs Einbrecher. Diese suchten im Erd- und Obergeschoß des Hauses nach Wertsachen. Sie rannten an den Bewohnern vorbei in Richtung der Straße Dreckhoffsfeld. Dabei wurden sie von den Bewohnern verfolgt, die durch lautes Rufen Nachbarn auf die Täter aufmerksam machten. Diese waren komplett mit Skimasken und Schals vermummt, dunkel gekleidet, etwa 25 bis 30 Jahre alt und von sportlicher, schlanker Statur. Den Tätern gelang trotz Verfolgung die Flucht. Vermutlich wurden sie von einem Fahrzeug im Ort aufgenommen. Mit mehreren Streifenwagen und einem Hubschrauber suchte die Polizei nach den Flüchtigen, jedoch ohne Erfolg. Zuvor waren die Täter nach Aufhebeln einer Fensterscheibe in das Wohnhaus eingedrungen und hatten, bis zur Störung durch die Bewohner, etliche Behältnisse durchwühlt. In der Straße Hottenknapp in Soest-Hattrop wurde ein Zeuge gegen 18:20 Uhr durch Lärm auf einen Einbruchversuch aufmerksam. Als er das Licht einschaltete sah er noch einen Täter, der bereits das Fenster im Erdgeschoß des Hauses aufgehebelt hatte, und im Begriff war den Fensterflügel zu öffnen um in die Räume einzusteigen. Die Person war dunkel gekleidet, vermummt und trug Handschuhe. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Gegen 18:30 Uhr wurde erneut eine Tätergruppe von fünf männlichen Personen auf einem Grundstück an der Werler Landstraße in Soest-Ampen von einer Zeugin beobachtet. Diese waren im Schutz einer Hecke an das Gebäude gelangt, und gerade im Begriff mit einem Kuhfuß die Terrassentür aufzuhebeln, als sie durch die Zeugin gestört wurden. Ohne in Panik zu geraten gingen sie über den Gehweg an der Werler Landstraße in Richtung Ostönnen davon. Die Zeugin verlor die Verdächtigen bei der weiteren Verfolgung aus den Augen und informierte die Polizei. Die fünf Täter waren dunkel gekleidet und trugen Kapuzen oder Mützen. Sie waren mit Schals maskiert. Auffallend war eine größere Person, etwa 190 Zentimeter groß, die anderen waren kleiner, und die dunklen Augen und Augenbrauen der Männer. Ob es sich bei allen Taten um dieselbe Tätergruppe handelt kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mit Sicherheit gesagt werden, die Ermittlungen und Vernehmungen der Zeugen laufen auf Hochtouren. Die Ermittlungskommission Wohnungseinbruchdiebstahl (WED) der Kriminalpolizei sucht dringend weitere Zeugen, die Hinweise auf die Täter oder auf die von ihnen genutzten Fahrzeuge geben können. Telefon: 02921-91000. (fm)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Soest
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Soest