PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Soest mehr verpassen.

31.10.2016 – 09:50

Kreispolizeibehörde Soest

POL-SO: Kreis Soest - Warnung vor Ausspähanrufen bei Senioren

Kreis Soest (ots)

Im Kreis Soest wurden im Verlaufe des Wochenendes mehrfach ältere Mitbürger und Mitbürgerinnen angerufen, um missbräuchlich an persönliche Daten zu gelangen oder aber um ihre Wohnsituation auszuspähen. In einem Fall wurde durch den unbekannten männlichen Anrufer bei einer älteren Frau vorgetäuscht, dass er einen Zettel an seinem geparkten und unfallbeschädigtem Auto mit den Personalien des Ehemannes der Seniorin vorgefunden hätte. Nun wolle er seinen Schaden ersetzt bekommen. Da der Ehemann allerdings bereits seit Jahren verstorben war und die Anruferin auch kein Fahrzeug besitzt, war der Anrufer mit seiner Betrugsmasche nicht erfolgreich. In einem anderen Fall rief eine ebenfalls männliche Person bei einem Rentner an. Im Display des Telefons wurde hierbei die Notrufnummer der Polizei (110) angezeigt. Der Mann sagte, dass er von der Polizei sei und man einen möglichen Einbrecher festgenommen habe, der einen "Spickzettel" mit Daten des älteren Herrn bei sich getragen habe. Der Anrufer wollte nun wissen, wie viel Bargeld der Senior in seiner Wohnung habe, und welche Bankverbindung er besitzt. Im Falle der fehlenden Kooperation werde man ihn anzeigen. Glücklicherweise war der Rentner sehr kritisch, ließ sich von dem angeblichen Polizeibeamten nicht unter Druck setzen, und gab keine persönlichen Daten heraus. Die Polizei Soest warnt ausdrücklich davor persönliche Daten wie Bankverbindungen oder aber Vermögens- und Wohnverhältnisse telefonisch offenzulegen. Sollte Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommen, informieren Sie bitte unverzüglich die Polizei unter 02921-91000. (fm)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest
Pressestelle Polizei Soest
Telefon: 02921 - 9100 5300
E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/soest

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Soest, übermittelt durch news aktuell